Coronavirus / Covid-19

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von pil, 29. Januar 2020.

  1. Smirvenge

    Smirvenge

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    2.269
    https://www.handelsblatt.com/politi...ihnachten-und-silvester-geplant/26652660.html

    Und genau aufgrund dieser Inkonsequenz zieht sich die ganze Scheisse ewig hin und wird auch nicht besser.

    Mir ist klar, dass sich im Falle eines weit gefassten Kontaktverbotes gerade zur Weihnachtszeit viele Menschen vermutlich eh nicht an dieses halten werden, es geht mir aber vor allem um das Signal, welches mit solchen Regelungen von der Politik gesendet wird. Nämlich, dass das man im Zweifel ja mal eine Ausnahme machen kann, wenn man feiern will. Und das wiederum ist Wasser auf die Mühlen der Aluhutträger und Coronaleugner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2020
    Reaver gefällt das.
  2. Vetulus

    Vetulus o7

    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    3.750
    Die bisherigen Regelungen sind auch bei uns in NRW eine „Empfehlung“ für private Zusammenkünfte. Mir gehts aber um die Signalwirkung.
     
  3. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    70.760
    Zustimmungen:
    38.207
    @Mandos Gut, ein Aspekt ist auch, dass jedes Jahr viele Menschen mit teils schwersten Verletzungen in die Krankenhäuser eingeliefert werden. Die haben momentan wahrscheinlich besseres zu tun, als sich mit Knalltraumata, abgesprengten Fingern und Händen und Verbrennungen zu beschäftigen...

    Je länger Corona dauert, desto egaler wird mir das alles. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass sich manche (sehr wichtige) Dinge mit Vernunft der Menschen regeln lassen. Verbote will auch keiner. Dann müssen wir eben da durch und stellen uns auf die nächsten harten Wochen ein. Wo dann wieder gemeckert wird...
     
    olle Frikadelle, Cycron und Wiensno1 gefällt das.
  4. el_barto

    el_barto

    Beiträge:
    37.125
    Zustimmungen:
    28.140
    Klar, aber trotzdem bleibt es ja Augenwischerei und war von Beginn an Inkonsequenz, wenn jetzt Versammlungen "erlaubt" werden, die nie wirklich verboten waren...

    Ich bins ja mittlerweile leider gewohnt. Knapp 9 Monate machen wir mit dem Scheiß rum und anstatt mal an einem Strang zu ziehen, bleibt es zwischen UNwissenschaftlichkeit, Machtrangeleien und KOmpetenzgeklüngel zwischen Bund und Ländern bei absolut fehlender KOnsequenz und Stringenz.

    Aber um auch mal die andere Seite der Medaille kurz zu erwähnen: Weihnachten ist auch so schon die Zeit des Jahres mit der höchsten Suizidrate. Wenn man da jetzt Zusammenkünfte explizit verbieten würde, wäre das Risiko, diese Statistik für dieses Jahr noch höher zu treiben, sehr real.

    Klar - das Virus interessiert sich nicht für die Jahreszeit. Aber man kann nicht einfach so alle KOnsequenzen auf die sonstigen Bereiche des Lebens und Sterbens außer Acht lassen.

    Es sind nach wie vor schwere Entscheidungen unter höchster Unsicherheit, die getroffen werden müssen - um so schlimmer, dass Prio 1 für so viele Akteure in diesem Sachvehalt der Machterhalt und -ausbau zu sein scheint.
     
  5. The Schenckman

    The Schenckman Garantieinanspruchnehmer

    Beiträge:
    5.498
    Zustimmungen:
    2.579
    Also meine Schweter hat svhon 2 mal ihre Kohke bekommen. Das recht fix
     
  6. el_barto

    el_barto

    Beiträge:
    37.125
    Zustimmungen:
    28.140
    Gut, wobei die Intensiv- und sonstigen Stationen, die sich um die COVID-Behandlung kümmern, im KH-Betrieb nur wenig mit den Traumazentren und Notaufnahmen zu tun haben, die sich um besoffene Böller-Opfer kümmern. Auch die OPerationssäle an sich sind eher selten von COVID-Opfern belegt.
     
  7. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    59.824
    Zustimmungen:
    19.553
    Also im Bezug auf die geringere Auslastung der KH versteh ich es schon.

    edit: oh war ich wohl etwas langsam.
     
  8. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    70.760
    Zustimmungen:
    38.207
    Korrekt. Ich denke nur auch, dass viele Krankenhäuser eh schon stark belastet sind, dass alle Mitarbeiter zu spüren bekommen, dass gerade "mehr los ist" als üblich.

    Und viele Covid-Patienten sind ja auch oft erstmal normal auf Station, bevor es dann kritisch wird.

    Gut, ich gebe zu, dass ich Gegner der Silvester-Böllerei bin, weil ich die Auswirkungen alleine auf Tiere jedes Jahr erleben muss. Vom Umweltaspekt mal ganz abgesehen. Es wäre daher eine gute Gelegenheit gewesen, wenigstens mal ein Jahr auf sowas zu verzichten.

    Aber so wie ich die Sache sehe, wird es ja auch nicht dazu kommen und es wird geböllert werden dürfen.
     
    olle Frikadelle gefällt das.
  9. ChriZ

    ChriZ Wo ich auftauch, taucht man unter

    Beiträge:
    11.926
    Zustimmungen:
    4.652
    Deutschland, das Land der Dichter und Denker :dhoch:
     
    Darko gefällt das.
  10. Seo

    Seo Papa

    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    4.916
    Die sogenannte "Novemberhilfe" (75% vom Umsatz 11/19) kann man jedenfalls noch nicht beantragen.
     
  11. Zerfikka

    Zerfikka GOTTKAISER

    Beiträge:
    65.714
    Zustimmungen:
    91.756
    Ach guck mal, bei Geld hört der Protest auf und sie nimmt liebend gerne die Kohle der Merkel Diktatur. :gerri:
     
  12. Seo

    Seo Papa

    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    4.916
    Seh ich auch so.
    Ich hab als Erwachsener nie Feuerwerk gekauft, aber die letzten beiden Jahre dann doch wieder ein paar Kleinigkeiten. Einfach, weil meine Kinder mittlerweile größer sind und das wahnsinnig toll finden. Da machen wir dann "kinder-Silvester", also einmal gegen 18 Uhr ein, zwei Batterien und Vulkane loslassen, und dann gegen 21 Uhr nochmals, bevor die dann ins Bett fallen.
    Da stehen wir alleine in unserer Straße, winken höchsten mal den Nachbarn zu, die am Fenster stehen und zuschauen, und ich fände es tatsächlich echt schade, würden wir das dieses Jahr nicht dürfen.
    Ich versteh schon, es ist unmöglich, dass alles so im Detail zu regeln, und ein Appell an die Vernunft wird nichts bringen, aber ärgern würde es mich trotzdem. Wir halten uns seit März an alle möglichen Regeln und müssen ständig büßen für die, die sich nen Scheiss für die Regeln interessieren.
     
    pureatrax, Frequenzberater und Mandos gefällt das.
  13. Seo

    Seo Papa

    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    4.916
    Ach, wars doch die "Verschwörungsschwester". :D War mir nicht sicher.
    hatte aber den selben Gedanken.
     
  14. The Tobster

    The Tobster #scuzzle2020

    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    6.667
  15. Gungrave

    Gungrave Weißbierwarrior

    Beiträge:
    5.163
    Zustimmungen:
    3.777
    Auf jeden Fall bieten diese Herrschaften genügend Stoff für einen neuen Saw-Film: "Ich möchte ein Spiel mit dir spielen! Du hälst dich also für Sophie Scholl?!? Das ist der Grund warum du nun HIER unter dem Fallbeil liegst! Und, wie denkst du jetzt?!?" !!!KLONK!!!
     
  16. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    70.760
    Zustimmungen:
    38.207
    Sagt mal, wird in der App eine Begegnung mit niedrigem Risiko über einen längeren Zeitraum jeden Tag angezeigt? Nee, oder?

    Ich habe jetzt seit Samstag immer eine Begegnung drin gehabt. Ich kann doch nicht "umzingelt" sein von Menschen, die im Nachhinein positiv getestet wurden. :skep:
     
  17. saw

    saw er kam, saw und siegte

    Beiträge:
    12.715
    Zustimmungen:
    5.117
    Maximal 14 tage, länger werden ja keine daten behalten.

    Bei mir blieben die mit niedrigen risiko auf jeden fall auch paar tage drin.
     
    Zimtzicke gefällt das.
  18. Mingo

    Mingo St. Mingo

    Beiträge:
    21.956
    Zustimmungen:
    18.724
    Hab ich doch gesagt, 14 Tage.
    Ab dem 15. Tag wird dir die Begegnung nicht mehr angezeigt.
     
    Zimtzicke und saw gefällt das.
  19. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    70.760
    Zustimmungen:
    38.207
    Ach so war das gemeint.

    Ich dachte, die Begegnung selbst kann bis zu 14 Tage her gewesen sein, wurde aber erst jetzt in der App als nachträglich positiv getestet eingetragen.

    Dass diese eine Begegnung selbst auch längere Zeit in der App verbleibt wusste ich nicht.

    Danke. :)
     
  20. Freak

    Freak

    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    2.537
    Heute die Info erhalten, dass wir ab 01.12. wieder voll in Kurzarbeit sein werden. Die letzten zwei Wochen mussten wir unseren restlichen Urlaub nehmen, damit wir quasi nur noch 50% arbeiteten, diese Woche geht es jetzt noch ein paar Stunden ins Minus und dann ab Dienstag wieder komplett zuhause.

    Wenigstens gibt es trotzdem Weihnachtsgeld und das Kurzarbeitergeld wird hoffentlich wieder aufgestockt. Einen 450-Job hab ich auch schon ziemlich sicher, dann hab ich wenigstens etwas zu tun.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.