Frag die KTler

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von dweezzu, 12. Juni 2011.

  1. value

    value Grinch

    Beiträge:
    6.012
    Zustimmungen:
    4.859
    Kannst du dann überhaupt von Berufserfahrung sprechen? :grins:

    Aber in meiner neuen Stelle war ich auch erstmal geflasht von der Arbeit, aber bin auch von einem Konzern in ein mittelständisches Familienunternehmen. Musste strukturiertes Vorgehen erstmal wieder lernen :D
     
  2. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    51.201
    Zustimmungen:
    10.811
    :lol: zumindest teilweise nicht mehr :D Dafür kann ich halt mittlerweile andere Dinge wie Roboter programmieren etc. :D
     
  3. Trekkie2063

    Trekkie2063

    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    1.626
    Wenn du soviel Freizeit zwischendurch hast, dann lege ich dir auch einen nebenberuflichen Meister/Techniker/Studium an Herz. Das ist doch der Optimalfall. Der Arbeitgeber unterstützt dich (gibt auch kostenlose Technikerschulen) und du kannst in den freien Phasen auf Arbeit lernen. Wenn du kaum Freizeit investieren willst, machste das ganze als Fernstudium.
    Dann kannst du noch weiter beobachten was bei Ford passiert, hast nicht mehr so viel Langeweile auf Arbeit und hinterher stehen dir noch mehr Türen offen. Das einzige Problem: man braucht dafür eigenen Antrieb. :D

    So habe ich es übrigens auch gemacht. Ausgelernt, dann an der Abendschule "Techniker für Automatisierungstechnik" (würde passen bei deiner Ausbildung, ebenso z.B. Energietechnik). Auf Arbeit gelernt und auch die Abschlussarbeit hier erstellt. Dann noch einen kurzen IHK Kurs und jetzt bin ich Ausbilder. Alles aber im Öffentlichen Dienst. Jetzt habe 2 Wochen Azubis, 1 Woche rumpimmeln, wo ich quasi machen kann, was ich will. Z.B. auch Neues ausprobieren, experimentieren, etc.
    Soviel dann auch zum im ÖD kann man nichts Sinnvolles machen. Junge Menschen gut ausbilden würde ich schon dazu zählen :)
     
    Elfchen gefällt das.
  4. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    12.403
    Zustimmungen:
    2.994
    Sind Elektriker hier? Im Wohnzimmer haben wir für die Wohnzimmerlampe einen Dimmbaren Lichtschalter. Der verträgt sich aber nicht mit Philips Hue-Lampen und müsste ausgetasucht werden.
    Hat jemand Erfharung, wie man das macht und wie man so einen Kipp/Wechselschalter einbaut (und den Dimmschalter raus)?
     
  5. LAEMMLI

    LAEMMLI XBOX NIVO

    Beiträge:
    6.657
    Zustimmungen:
    7.277
    Gibt doch auch Schalter von Philips, mit dem sollte es eigentlich funz.
     
    Elfchen gefällt das.
  6. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    51.201
    Zustimmungen:
    10.811
    Definitiv interessant, heißt aber such, die nächsten 3-4 Jahre keine Freizeit mehr :ugly:
    ÖD wär ich auch gern, klar der Verdienst ist nicht der Hammer sber dafür Arbeitszeiten und man hat nen sicheren Job, das würde mir vollkommen reichen.
     
    Trekkie2063 gefällt das.
  7. Gigabyte

    Gigabyte Spam Front

    Beiträge:
    23.779
    Zustimmungen:
    18.637
    Pil wüsste gar nicht was er mit so viel Freizeit anfangen soll
     
    The Tobster, Nimble und Monomann gefällt das.
  8. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    12.403
    Zustimmungen:
    2.994
    Das bringt nix. Ich muss die Beine ja in die Fassung drehen und ist unter Strom. Durch den Dimmer flackert die Hue-Birne, sobald ich sie per App aus mache. Liegt am Dimmer und deswegen muss der ersetzt werden.
     
    LAEMMLI gefällt das.
  9. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    51.201
    Zustimmungen:
    10.811
    2.Job suchen :lol:
     
    Cybernet1000 und Gigabyte gefällt das.
  10. Trekkie2063

    Trekkie2063

    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    1.626
    Hat die Lampe eine oder mehr Schaltstellen im Zimmer? Wenn eine, dann kann ein Wechselschalter rein. (Ausschalter würde auch reichen, aber es gibt afaik nur Wechselschalter zu kaufen.) Jedenfalls Sicherung aus, mit Duspol ggü. Erde prüfen das wirklich keine Spannung mehr anliegt. Dann Dimmer raus und Wechselschalter rein. Sollten ja nur 2 Drähte verfügbar sein. Guck auf die Rückseite vom Wechselschalter, dort sollte ein Schaltplan sein. Die entsprechenden Anschlüsse sind vermutlich ggü. liegend. Auf einer Seite sind dann 2 verfügbar, da ist es dann quasi egal welchen du nimmst.
    Ich übernehme aber keine Verantwortung, sowas kann lebensgefährlich sein. Stell nochmal ein Foto vom Schalter rein, wenn du unsicher bist wegen dem Anschluss und verlinke mich.

    Naja, bei Fernstudium + Möglichkeit am Arbeitsplatz zu lernen, wäre der Aufwand über die 8 Stunden minimal.
     
    Frystil gefällt das.
  11. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    12.403
    Zustimmungen:
    2.994
    Danke für die Hilfe. Wenn ich es überlebe melde ich mich wieder :D
     
    Trekkie2063 gefällt das.
  12. BitByter

    BitByter KT-Pointenerklärer #ErklärByter

    Beiträge:
    28.966
    Zustimmungen:
    26.288
    Wie Cale schon geschrieben hat: irgendeinen Tod musst du sterben.
     
    Gerri gefällt das.
  13. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    51.201
    Zustimmungen:
    10.811
    Das ist leider richtig.
     
  14. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    19.402
    Zustimmungen:
    12.614
    Hat einer Ahnung von Heißluftfriteusen? Ich überlege mir eine zu holen. Hauptsächlich um eventuell ein Breuler oder sowas darin zu machen. Worauf muss ich genau achten? Gibt es überhaupt Heißluftfriteusen die dass schaffen?
     
  15. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    32.765
    Zustimmungen:
    15.054
    Wenn du wirklich fritteren willst, hol dir eine richtige Fritteuse. Mit Fett und so.

    Diese Heißluftdinger sind halt nicht viel anderes als ein Heißluftofen, der das Gargut automatisch mit Öl benetzt. Frittiert schmeckt anders.
    Und afaik sind die Dinger prinzipbedingt nicht geeignet, sowas wie n Brathähnchen zu garen.
     
  16. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    19.402
    Zustimmungen:
    12.614
    Ok danke. Naja will eigentlich eine ohne Fett da immer die ganze Wohnung nach dem Zeug riecht. das will ich vermeiden. Mein Vater hatte sich irgenwann mal so ein no Name Produkt geholt und er meinte Schenkel, Breuler oder Pommes, schmeckt ihm genauso gut wie mit Fett. Aber das Modell hatte er irgendwo in Polen gekauft... wollt mich halt mal generell informieren was ich da beachten muss.
     
  17. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    32.765
    Zustimmungen:
    15.054
    Meine Eltern haben sich so ein Ding auch mal gekauft und waren begeistert. So für 5mal benutzen. Dann war der Reiz des Neuen weg und sie haben (wie ich beim ersten mal probieren) gemerkt, dass sie genau das selbe Ergebnis mit Backofenpommes hinbekommen hätten.

    Klar, ne Fritteuse bringt Gerüche mit sich, die sich aber stark in Grenzen halten, wenn man das Öl öfter tauscht. Je länger es stand und je öfter es genutzt wurde, desto mehr mieft es. Und sie wird halt unter der Dunstabzugshaube platziert, die auf Stufe drölf steht. Oder im Sommer draußen im Garten.

    Mit frischem Öl hat man ne stinkigere Bude, wenn man z.B. Bratwürste in der Pfanne hat...

    Was uns eher veranlasst, die Fritteuse nicht zu oft zu nutzen, ist der Putzaufwand. Wir haben zwar ne DeLonghi mit Ölauslassventil, aber die Putzerei der ganzen Teile dauert trotzdem.
     
  18. Cale

    Cale Da-shiang bao-tza shr duh lah doo-tze

    Beiträge:
    30.969
    Zustimmungen:
    13.046
    Das, was el_barto sagt, die Dinger haben mit echten Friteusen nicht viel gemeinsam. Da kann man gleich einen Ofen nehmen.

    Wenn es unbedingt so ein Ding sein soll, achte darauf, daß der Inhalt nicht zu sehr durchgemixt wird. Dann hast du nämlich hinterher nur Hähnchen- oder Frühlingsrollenteile auf dem Teller
     
  19. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    19.802
    Zustimmungen:
    15.896
    Wir nutzen unseren Heißluftgrill recht regelmäßig und finden den sehr praktisch. Ein Hähnchen mache ich darin nicht, Hähnchenschenkel gehen aber ohne weiteres. Genauso wie Gemüse, Pommes oder Brötchen aufbacken. Selbstgemachte Frühlingsrollen klappen damit auch ganz gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2018
    saw gefällt das.
  20. Cale

    Cale Da-shiang bao-tza shr duh lah doo-tze

    Beiträge:
    30.969
    Zustimmungen:
    13.046
    Deswegen habe ich noch so eine alte Unold Onyx-Glas-Friteuse, die kann komplett in die Spülmaschine (außer dem Heizelement) :D

    Gibt es aber wohl leider nicht mehr... :(
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.