Sollte Silvesterfeuerwerk komplett verboten werden?

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Roitherkur, 8. Januar 2019.

?

Sollte Silvesterfeuerwerk komplett verboten werden?

  1. Ja

    19 Stimme(n)
    18,4%
  2. Nein

    22 Stimme(n)
    21,4%
  3. Organisiertes Feuerwerk sollte erlaub sein

    62 Stimme(n)
    60,2%
  1. Roitherkur

    Roitherkur

    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    2.233
    Weil mein Thread zum Thema Rauchverbot schon so beliebt war wage ich mich mal in die nächste Domaine eines urdeutschen Grundrechts. Thread zur Geschwindikeitsbegrenzung auf Autobahnen kommt irgendwann noch ;)

    Ich habe das Gefühl, dass jedes Jahr der Schreib nach einem Feuerwerksverbot lauter wird. Als Gründe werden vielmals der Tierschutz oder die Feinstaubbelastung angegeben. Wie steht ihr zu dem Thema?
     
  2. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    22.368
    Zustimmungen:
    19.649
    Ich persönlich brauche Silvestergeballer nicht. Ob ein Verbot sinnig wäre, kann ich nicht so recht beurteilen, dafür hab ich mich nicht genügend mit dem Thema beschäftigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2019
  3. eape

    eape slicing up eyeballs

    Beiträge:
    33.607
    Zustimmungen:
    32.508
    Ein professionelles Feuerwerk zu Silvester und so finde ich völlig in Ordnung. Zig Millionen Menschen, die völlig verblödet einen Böller nach dem anderen in die Menge werfen, brauche ich aber nicht. Ich muss auch oft an Feiertagen arbeiten und für mich ist es dann auch ziemlicher Stress nach Hause zu müssen, wenn andauernd Böller in den Zug oder in Bahnhofshallen geworfen werfen.
    Geht mir da auch gar nicht in erster Linie um den Umweltschutz, sondern darum, dass man den meisten Menschen keine Sprengkörper anvertrauen sollte. So weit sind wir noch nicht.
     
    Reaver, Shaike, CandleWaltz und 9 anderen gefällt das.
  4. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    33.459
    Zustimmungen:
    17.214
    Professionelle Feuerwerke sind toll. Das sollte zu Silvester verstärkt werden.

    Private Böllerei kann man auch abschaffen. Allen voran simple Böller, die nix können außer laut und gefährlich sein. Solche Sachen haben nix in den Händen vollgesoffener Pubertierender zu suchen. Das zeigt jedes Jahr jede Szene mit vielen Leuten. Denn überall stehen die Schwachmaten, die Böller in die Menge schmeißen (mir ist auch mal einer nen Meter neben meinem Ohr explodiert, den ein Depp da hin geworfen hat, das ist nicht schön und bei mir gings zum Glück glimpflich aus). Oder weit vor oder weit nach Silvester noch böllern müssen. Unser Baby ist vorgestern nochmal aus dem Schlaf gerissen wurde, weil ein Depp wohl noch Böller gefunden hat.

    Aber auch abseits der Idioten muss es echt nicht sein. Ein professionelles Feuerwerk kann von Natur aus viel mehr als die schnöden Batterien, die man als Privatperson zu kaufen bekommt. Mir wäre es tausendmal lieber, wenn Privatfeuerwerk verboten wäre und stattdessen bei mir im Ort z.B. an der Neckarwiese ein schönes Feuerwerk von Profis organisiert wird.

    Und ja, ich war auch mal ein vollgesoffener Pubertierender, der mit einem komplett vollen Rucksack an D-Böllern, Kanonenschlägen etc. durch die Nacht gelaufen ist und das alles echt toll fand.
    Ein Schwachmat war ich allerdings nie! :D
     
    Dita666, Shaike, CandleWaltz und 5 anderen gefällt das.
  5. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    63.721
    Zustimmungen:
    27.032
    Privates Feuerwerk

    Objektiv betrachtet spricht wohl mehr für ein Verbot als dagegen. Es bleibt wohl nur das individuelle Vergnügen was man als Pro-Argument anführen könnte.

    Auf der anderen Seite gibt es wohl Millionen von Tieren, die deswegen unter Angst leiden müssen. Es nervt die Leute, wenn schon vor und nach 0:00 Uhr geböllert wird. Die Sauerei wieder zu entfernen kostet unnötig Geld und Zeit. Die Feinstaubbelastung ist beachtlich. Es gibt jedes Jahr viele Verletzte durch unsachgemässen Gebrauch, vor allem von illegalen "Polen"-Böllern (die auch noch im Netz und bei YT propagiert werden). Zu guter Letzt liesse sich mit dem Geld einfach wesentlich sinnvolleres anstellen.

    Trotzdem würde ich es nicht verbieten. Auch wenn es mir nicht gefällt, so muss man in einer Gesellschaft auch akzeptieren können, dass man nicht alleine ist. Arschbacken für zwei Tage zusammenkneifen und gut ist.
     
  6. dafrocka

    dafrocka

    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    3.070
    Brot statt Böller...
     
    MCs117Spartan gefällt das.
  7. Trayal

    Trayal ¯\_(ツ)_/¯

    Beiträge:
    37.513
    Zustimmungen:
    25.043
    • SWI
    Privat: Weg damit.

    Zentralisiert, bei größeren Veranstaltungen: OK
     
  8. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    22.368
    Zustimmungen:
    19.649
    Böller sind für mich irgendwie auch gar kein Feuerwerk. Das ist einfach nur Lärm, der nervt ohne Ende und gefährlich ist.
     
  9. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    63.721
    Zustimmungen:
    27.032
    Was als grundsätzliche Idee immernoch wesentlich besser wäre, ja.
     
    olle Frikadelle gefällt das.
  10. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    63.355
    Zustimmungen:
    21.427
    Weg mit privatem geböller. Kindern nimmt man natürlich einen gewissen spaß aber auch die werden es überleben. Aber solange keine grünen die politik machen werden, wird das nicht kommen. Zeitgemäß wäre ein verbot sicherlich.
     
    Bandit gefällt das.
  11. M4rius93

    M4rius93

    Beiträge:
    22.693
    Zustimmungen:
    33.258
    Leben und Leben lassen...
     
  12. Leo_Lausemaus

    Leo_Lausemaus

    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    2.460
    ... sprach er und schleuderte einen Polenböller in die Menschenmenge :grins:
     
    The Tobster, Cloud Strife und Bart Wux gefällt das.
  13. turbodisco

    turbodisco once in a while ...

    Beiträge:
    2.043
    Zustimmungen:
    2.046
    Ich kann auf das Silvester geknalle verzichten ... jedes Jahr nervt es mittlerweile mehr und es ist langsam eben auch irgendwie schwer wirkliche Gründe zu finden die gegen ein Verbot sprechen. Ein Feuerwerk vom Profi kann zu einem besonderen Anlass richtig schön sein, aber wo die Sehnsucht herkommt stumpf Böller zu schmeißen und eine Rakete nach der anderen zu zünden kann ich nicht verstehen.
     
    olle Frikadelle und Zerfikka gefällt das.
  14. cab

    cab PS4 - #4theplayers

    Beiträge:
    3.625
    Zustimmungen:
    2.358
    Knaller etc. sollten ruhig verboten werden außer krach und Dreck machen die nichts, ach ja und Tiere Angst einjagen. Raketen sind wenigstens noch optisch anzusehen aber am geilsten ist ne drohnen show.

     
  15. DoK

    DoK

    Beiträge:
    4.720
    Zustimmungen:
    6.062
    Die regelmäßigen Unfälle (Brand, Verletzungen etc.) zeigen mir das sowas durchaus in professionelle Hände gehört.
    Es gibt einfach zu viele Idioten, die nicht sorgsam und umsichtig mit solchen Mitteln umgehen.
    Eine Privatlizenz zum Knallen und Böllern ist unwahrscheinlich, daher habe ich kein Problem mit einem Verbot für den privaten Gebrauch.

    Der Umwelt und der Tierwelt würde es auch zu Gute kommen.
     
    Nimble gefällt das.
  16. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    13.373
    Zustimmungen:
    3.531
    Finde die ganze Diskussion etwas albern. Seit Jahrzehnten, Jahrhunderten gibt es Feuerwerk. Jetzt muss man es verbieten, weil z.B. sich Hunde gestört fühlen? Genauso wie man die Feinstaub-Keule jetzt rausholt. Ich mein, die Assis, welche Böller einfach in die Menge schmeißen oder Tage vorher rumknallen, ok. Aber dabei muss man auch ehrlich zu sich selbst machen - als Jugendlicher haben vor allem die männlichen User hier sicher auch gemacht.
    Ich persönlich habe früher auch geböllert und habe jetzt keine Bock mehr und stehe, u.a. durch meine Kids, eher mehr auf die Feuerwerksbatterien. Einmal anzünden und das Spektakel genießen. Würde ich auch nicht missen möchten. In dem Zuge finde ich organisierte Feuerwerke eine nette Idee, aber auch nur für einen Bruchteil der Leute relevant. Man muss bedenken: Leute mit kleinen Kindern werden dort niemals hinkönnen und werden das Feuerwerk nie sehen (schönen dank auch!). Feinstaub gibt es weiterhin - größerer Feuerwerke in mehreren Orte < Feinstaub als durch jeden einzelnen? Auch sollte man an die Massen der Leute denken, die so eine Konzentration der Feuerwerke mit sich bringt. Hätt ich auch wenig Lust.

    Alles in allem finde ich es einfach übertrieben, ähnlich wie die Überzeugungskünste mancher Hardcore-Veganer
     
  17. snooky

    snooky

    Beiträge:
    9.170
    Zustimmungen:
    7.604

     
  18. Zerfikka

    Zerfikka GOTTKAISER

    Beiträge:
    59.312
    Zustimmungen:
    71.341
    Es geht mehr um wilde Tiere wie z.b. Vögel, Cloud hat doch die Tage nen gestörten Vogel aufgelesen, der anschließend gestorben ist. Außerdem sollte man nicht vergessen, daß der Dreck hierzulande 4500 Tonnen Feinstaub erzeugt, das sind 15% der jährlichen Belastung durch den Verkehr und das an einem einzigen Tag. Einfach nur hirnverbrannt.
     
  19. Marcello

    Marcello Hardcore-Digitaldownload-Poweruser Moderator

    Beiträge:
    39.581
    Zustimmungen:
    34.294
    Ich finde die ganze Knallerei auch total überflüssig.
    Es kommt ja auch immer wieder zu denselben Szenarien.
    Verletzungen unterschiedlichster Art, Brände, verstörte Haus- und Wildtiere, große Mengen an Müll/Verschmutzungen. Und wofür das Ganze? Damit man das neue Jahr willkommen heisst?!
    Gibt auch Traditionen, auf die man getrost verzichten kann.
    Wobei ich auf der anderen Seite auch gegen ein generelles Verbot bin.
    Habs nicht so mit Verbotskeulen und bin auch dagegen alles gleich zu verbieten.
     
    Bart Wux, Lord EKKA und M4rius93 gefällt das.
  20. Frystil

    Frystil Schnack den Schnuck

    Beiträge:
    13.373
    Zustimmungen:
    3.531
    Finde das Thema schwierig. Hör auch im Reallife Contra-Stimmen immer nur von Leuten, die eh kein Bock auf Feuerwerk haben.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.