Mieterhöhung von neuem Vermieter rechtmäßig?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von dynosys, 6. September 2019.

  1. dynosys

    dynosys

    Beiträge:
    20.510
    Zustimmungen:
    21.049
    Kennt sich hier wer mit Mietrecht aus? Ich hab da keinerlei Ahnung von und es geht auch um meine Mutter. Sie wohnt seit 1985 in einer Mietwohnung, gab dann vor ca. 2 Jahren nen neuen Eigentümer, der hat die Miete zum 01.01.2019 von 386,-€ netto auf 464,-€ erhöht, dazu kommen noch Betriebskosten von 145,-€.

    Seit April 2019 hat die Wohnung und somit meine Mutter einen neuen Eigentümer. Der hat ihr nun einen Brief geschrieben, mit der Forderung zum 01.01.2020 die Netto-Miete von 464,-€ auf 562,80 € netto zu erhöhen. Darf er das? Seine Schreiben beinhaltet auch Fehler, so schreibt er das die aktuelle Miete 469,-€ sei, aber es sind 464,-€ und er schreibt die Betriebskosten liegen bei 175,-€, es sind aber nur 145,-€

    Aber wie gesagt, darf der neue Eigentümer die Miete um diese Summe erhöhen? Er will das meine Mutter bis zum Ende des Monats ein beigefügtes Schreiben mit der Einverständnis der Erhöhung unterschrieben an ihn zurücksendet, sonst droht er mit "Klage auf Zustimmung bei dem zuständigen AG".

    Wäre für Hilfe dankbar, meine Mom oder ich sind auch nicht beim Mieterbund oder so. Gerne auch per PN.
     
  2. Slurms Mc Kenzie

    Slurms Mc Kenzie

    Beiträge:
    9.391
    Zustimmungen:
    1.042
    Ein professioneller Rat kostete zwischen 226,10 und 249,90 brutto. Je nachdem ob die Antwort vor Ort oder am Telefon gegeben wird.
     
    Bart Wux, Elfchen, pil und 2 anderen gefällt das.
  3. dynosys

    dynosys

    Beiträge:
    20.510
    Zustimmungen:
    21.049
    watt?

    Habe das hier gefunden:

    Der vorige Eigentümer, hat ja schon um 20% erhöht (386 auf 464), darf dann der aktuelle Vermieter nochmal nach einem Jahr um 20% erhöhen? Denn wenn ich richtig gerechnet habe, sind es ja wieder 20% (469 auf 562,80). Wäre ja laut dem Zitat nicht ok. Oder geht es bei einem Eigentümerwechsel von neuem los?
     
  4. Cale

    Cale Da-shiang bao-tza shr duh lah doo-tze

    Beiträge:
    31.835
    Zustimmungen:
    14.781
    https://www.finanztip.de/mieterhoehung/

    Tritt in den Mieterverein vor Ort ein, die helfen Dir weiter.
     
    Elfchen und Nuwanda gefällt das.
  5. dynosys

    dynosys

    Beiträge:
    20.510
    Zustimmungen:
    21.049
    Die haben noch bis zum 13.09 Urlaub. Dann geh ich mal hin.

    Aber wenn ich es richtig verstehe, kann ich dem Jockel schreiben, dass er mit einer Erhöhung zu früh dran ist und letztes mal eh bereits um 20% erhöht wurde.
     
    Cale gefällt das.
  6. FredFredson

    FredFredson

    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    681
    Bei Eigentümerwechsel gelten die drei jahre nicht. Da muss die letzte Erhöhung nur mindestens 12 monate zurückliegen. Also machste dir jährlich ne Tochterfirma auf und machst jedes Jahr 20% extra. kapital zu besitzen ist schon geil im kapitalismus :) wenn der für schön teuer geld das haus streicht, kann er auch gleich erhöhen

    https://www.advocard.de/streitlotse...g-nach-eigentuemerwechsel-erlaubt-oder-nicht/
     
    Cycron gefällt das.
  7. dynosys

    dynosys

    Beiträge:
    20.510
    Zustimmungen:
    21.049
    Die Sache mit der Tochterfirma ist gar nicht so abwegig. Der vorige Eigentümer hat die 20 Mietwohnungen des Hauses an unterschiedliche Privatleute verkauft...

    Aber nun wieder um 20%? Fällt das dann auch weg und er darf das?
     
  8. Cale

    Cale Da-shiang bao-tza shr duh lah doo-tze

    Beiträge:
    31.835
    Zustimmungen:
    14.781
    Da bei einem solchen Übergang jedesmal wieder Grunderwerbsteuer anfällt, rechnet es sich aber nicht nur wegen der Mieterhöhung. Da müssen schon noch andere Gründe vorliegen. Der Eigentümerwechsel ändert auch nichts an den Fristen.
     
    Elfchen und FredFredson gefällt das.
  9. FredFredson

    FredFredson

    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    681
    okay scheinbar muss man die 20% über die drei jahre trotzdem berücksichtigen. aber ich habe ja auch keine ahnung. 100€ jährlich für den mieterverein sind deshalb gut investiertes geld
     
  10. dynosys

    dynosys

    Beiträge:
    20.510
    Zustimmungen:
    21.049
    Kann ich da mit Hilfe rechnen, wenn ich erst dann neu eintrete?
     
  11. FredFredson

    FredFredson

    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    681
    ja. ich bin in meinen auch eingetreten als ich schon stress mit ner nebenkostenabrechnung hatte.

    ich als totaler laie finde es schon komisch, dass sie extra von 464 auf 469 erhöht haben, damit man genau die 20% hat, jetzt auch mal ohne über diese 3 jahre zu reden. denke, dass du das checken lassen solltest
     
    dynosys gefällt das.
  12. Slurms Mc Kenzie

    Slurms Mc Kenzie

    Beiträge:
    9.391
    Zustimmungen:
    1.042
    Dafür sind die doch da.. die kennen auch die örtlichen Kappungsgrenzen und den ganzen Kram. Den Mietvertrag aber mitnehmen dahin. Ohne den kann man eh nix dazu beitragen.
     
    dynosys gefällt das.
  13. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    23.162
    Zustimmungen:
    20.699
    Ja, ich hatte das auch damals so gemacht.
     
  14. dafrocka

    dafrocka

    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    3.172
    schweinerei! Hoffe ihr findet eine Lösung
     
    Freezi und olle Frikadelle gefällt das.
  15. value

    value Grinch

    Beiträge:
    6.085
    Zustimmungen:
    4.938
    Bitte auf dem laufenden halten, würde mich auch brennend interessieren!
     
  16. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    37.027
    Zustimmungen:
    13.465
    Ist einfach ne Sauerei was sich Mieter alles erlauben dürfen. Vor allem durch die ganzen Modernisierungen.

    Habt ihr denn keine Rechtschutzversicherung? Die sollte doch ebenso helfen.

    Übrigens stinkt das doch zum Himmel mit den zwei neuen Eigentümern binnen zwei Jahren. Und immer schön gleich 20% hoch.

    Würde mich nicht wundern wenn in zwei Jahren dasselbe passiert. :roll:
     
  17. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    53.896
    Zustimmungen:
    13.470
    diese gemeinen Mieter :O_o:
     
    XettMan, -M3-, Elfchen und 3 anderen gefällt das.
  18. Zerfikka

    Zerfikka GOTTKAISER

    Beiträge:
    60.244
    Zustimmungen:
    74.507
    Generell sind diese 20% ein Scherz, wer hat solche abstrusen Gesetze auf den Weg gebracht? :fp:

    Chef, wir müssen mal über eine Lohnerhöhung sprechen.
    Ok, was haben sie sich den vorgestellt?
    20% müssen schon drin sein.
    Kein Problem, ich mache eben die Kündigung fertig. :ugly:
     
  19. Steffko

    Steffko Erbsenzähler

    Beiträge:
    17.895
    Zustimmungen:
    5.374
    Etwas unpassender Vergleich. Die 20% sind nicht das Minimum, sondern das Maximum.
     
  20. Roy Ernest Faulskemper

    Roy Ernest Faulskemper Erfinder der Polizei

    Beiträge:
    5.163
    Zustimmungen:
    5.878
    Wird aber vom Empfangenden entschieden, nicht vom Zahlenden. :D
     
    Zerfikka gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.