Mass Effect 3 - Eure Wertung

Dieses Thema im Forum "Mass Effect 3" wurde erstellt von DonCorleone, 15. März 2012.

?

Mass Effect 3 - Eure Wertung

  1. 10

    15,6%
  2. 9.5

    22,2%
  3. 9

    35,6%
  4. 8.5

    8,9%
  5. 8

    11,1%
  6. 7.5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. 7

    2,2%
  8. 6.5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. 6

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. 5.5

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. 5

    4,4%
  12. 4

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. 3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. 2

    0 Stimme(n)
    0,0%
  15. 1

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. DonCorleone

    DonCorleone

    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    942
    Habs jetzt gestern durchgezogen und auch wenn mir das Ende nicht so gut schmeckte wie in den beiden Vorgängern ohne Zweifel

    10/10
     
  2. pualani

    pualani

    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    565
    Bin noch nicht am Ende ist für mich aber eine klare 10/10! Einfach Hammer dieses Game!:dhoch::sabber::huldig:
     
  3. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.777
    Zustimmungen:
    1.290
    Spiel es erst zu Ende und DANN gib ne Wertung ab. Nicht weil ich dir nicht zutraue ne ordentliche Wertung zu geben, aber...tu´s einfach, mittendrin hätt ich auch ne 10 gegeben oder jedenfalls ne 9.5 ;)


    Ich geb dem Ding ne 8/10. Gründe?

    +Gewichtige Entscheidungen
    +viele wiederkehrende Charaktere (Save vorrausgesetzt, ich will mir nicht vorstellen, wie das Spiel mit nem frischen Shep ist)
    +Musik (auch wenn sie sich das bekloppte Inceptionhorn nicht verkneifen konnten)
    +Mehr Waffen als im Vorgänger
    +Freie Waffenwahl
    +Viele sehr gute Momente und Setpieces
    +Waffen- und Rüstungsmods besser, bzw. vorhanden im Vergleich zu ME2
    +Storypräsentation sehr viel besser als im Vorgänger (fühlte sich ziemlich belanglos an, obwohl es nicht im geringsten so sein sollte)

    -immernoch zu simples RPG-System
    -Dialoge zurückgefahren
    -Gesinnungstrigger seltener (mein Eindruck jedenfalls)
    -Leerlauf im 1. Drittel
    -nicht besonders motivierendes Aktivposten-Sammeln
    -relativ wenig Partymitglieder (und nein, DLC zählt nicht, das sind Addons)
    -Sämtliche Entscheidungen am Ende vollkommen wertlos
    -An den Haaren herbeigezogenes Ende, das in jeder Ausrichtung dasselbe ist, mehr oder weniger
    -Reaperbedrohung im Grunde ziemlich lächerlich, verglichen mit dem, was vorher aufgebaut wurde


    Am Ende wiegen die Punkte im Spoiler auf die gesamte Serie betrachtet einfach zu schwer für mich.
     
  4. Acid

    Acid IT`S A MONSTER!

    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    2.048
  5. camahan

    camahan

    Beiträge:
    36.262
    Zustimmungen:
    21.716
    8,5
    Der Anfang war zu lahm und das Ende zu nervig.
     
  6. Mandos

    Mandos Welcome Year Zero

    Beiträge:
    27.833
    Zustimmungen:
    11.775
    Ist jetzt richtig schwer für mich da zu einer Wertung zu kommen. Leider ist meine Zwischeneuphorie durch das Ende ziemlich drauf gegangen. Bis zum Ende hin fand ich das Spiel richtig genial mit seinen tollen Szenen. Gerade die Kroganer und die Quarianer/Geth Storylines fand ich extrems geilt. Mit großer Auswirkung auf die Geschichte der Galaxie. Dazu werden viele Geheimnisse der Vergangenheit geklärt, viele alte Bekannte aus Teil 1 und 2 tauchen auf. Ein super geniales Teammitglied - wenn auch nur als DLC - spannt den Bogen zu den ganzen Mythen um die Protheaner. Technisch ist es wohl der beste Teil (wenn ich mich nur an die grausamen Texturnachlader von Teil 1 erinnere) und hat aufgrund der straffen Spielweise eigentlich noch weniger Längen als Teil 2 - der für sich schon wiederum wesentlich weniger Längen als Teil 1 hatte. Genauso wie das Shootergameplay ebenfalls das Beste und flüssigste von allen Teilen ist.

    Es gab wirklich zig Gänsehautmomente im Spiel die mich beim spielen haben wehmütig werden lassen, dass es auf das Ende der Shepard Trilogie zugeht. Über allem schwebte die Frage wie es wohl zu Ende geht.

    Tja und das weiß ich jetzt und bleibe als Spieler der 3 Teile lang ME geliebt hat und in der tollen, stimmigen Welt aufgegangen ist, ja sogar die Charaktere richtig lieb gewonnen hat doch etwas enttäuscht zurück. Ein wenig wertet es für mich sogar die ganze Trilogie ab. Während ich nach Teil 1 und 2 noch derbst aus dem Häuschen wegen des Endes war, ist es hier nicht so.

    Dazu kommt dann auch dass mir bei vielen Film(szenen) der Feinschliff fehlt. Ich kann das nicht genau beschreiben, aber es gab da viele Szenen die mir z.B. schlichtweg gefehlt haben.
    Zum Ende hin heißt es einfach so lapidar dass die Reaper sich die Citadel geschnappt und auf die Erde gebracht haben. Wie kam das so plötzlich und warum bekommt man von dem Angriff auf die Citadel nicht mal einen Filmschnipsel zu sehen?
    Oder der wirklich schlecht gemachte Anfang. Stellenweise hatte ich ein wenig das Gefühl dass Bioware sein Händchen für die Inszenierung verloren hat. Dazu zig Logikbrüche mit denen man bei solchen Spielen aber immer rechnen muss. Aber bin ich der Einzige der es ganz seltsam findet in welcher Geschwindigkeit mal eben der Tiegel gebaut wurde? Diese Dinge erinnern mich dann schon ein wenig an DA2, bei dem ich auch ständig den Feinschliff vermisst habe.

    Da das Spiel mich aber zu 90% der Spielzeit wirklich begeistert hat und mir Spaß gemacht hat, würde ich entsprechend auch mal eine knappe 9 von 10 Punkten geben - nachdem Teil 1 (trotz mancher technischer Schwächen) und Teil 2 jeweils die höchste Punktzahl von mir bekommen haben. Ich liebe das Universum und die Trilogie an sich und habe so auch Teil 3 richtig geniesen können. Gerade weil so viele Geschichten ihren Abschluss gefunden haben und man tatsächlich das Gefühl hatte, die Geschicke des Universums massiv zu beeinflussen. Jetzt heißt es schweren Herzens leb wohl sagen :heul: Etwas ähnliches wie mit dieser Trilogie werde ich wohl so schnell nicht mehr erleben. Auch der Gedanke an eine - in welcher Form auch immer - Forsetzung bzw. ME4 kann mich momentan nicht mehr wirklich trösten oder begeistern. ME ist für mich eben auch Shepard. Danke für die vielen tollen Stunden in den letzten 4 Jahren. :bier:
     
  7. thengel

    thengel

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    2
    9,5/10 ohne Ende
    tolles Spiel aber es gab halt ein paar Kleinigkeiten die mich gestört haben.
    - Etwas zu wenig Gespräche mit den Crewmitgliedern
    - Talis Gesicht (google Bildersuche + Photoshop...)
    - Reaper waren im Prinzip nur Nebendarsteller
    auf das Ende geh ich nicht ein. Es versaut mir grad das zweite durchspielen:)
     
  8. Mandos

    Mandos Welcome Year Zero

    Beiträge:
    27.833
    Zustimmungen:
    11.775
    Ging mir ähnlich. So gut mir Teil 3 gefallen hat. Aber Teil 3 hat mich auch dazu gebracht das Spiel erstmal zur Seite zu legen. Einen Reiz gleich einen Insanedurchgang zu starten hat sich bei mir jedenfalls nicht eingestellt. Aber okay, vielleicht dann mal falls doch ein neues Ende kommen sollte.
     
  9. Trayal

    Trayal ¯\_(ツ)_/¯

    Beiträge:
    38.076
    Zustimmungen:
    26.286
    Das war es also mit der Trilogie um Commander Shepard und insgesamt lässt sie mich nun etwas zwiespältig zurück. Irgendwie fühlte sich Teil 3 sehr in Richtung von Titeln wie Uncharted gedrängt an, durch seine straighte Inszenierung, die einen von einem Geschehen ins nächste reißt. Die Inszenierung ist zwar über viele Zweifel hinweg absolut erhaben und auch das Wiedersehen mit vielen Bekannten Gesichtern, wie so einige, tolle Momente bleiben natürlich sehr positiv im Gedächtnis, so wie die grandiose Atmosphäre, aber dagegen hält dann leider das Gameplay, welches mich trotz offensichtlicher Verbesserungen, im Vergleich zum Vorgänger, nicht so recht überzeugen konnte. Wie schon öfter erwähnt: Es befindet sich in der unglücklichen Situation eines Hybriden, der nicht ganz weiß was er denn eigentlich sein möchte. Um sich hier als Konkurrent zu den großen Genre-Vertretern zu positionieren reicht es leider nicht aus - weder bei Shootern noch bei den Rollenspielen.

    Anfangs recht schwach, dann jedoch kontinuierlich in seiner Qualität steigend (insbesondere im gefühlten Mittel war der Titel stellenweise wirklich sehr stark), hat sich BioWare zum Ende hin leider nochmal selbst ins Bein geschossen und ich muss mich so der leider der Klagewelle bezüglich dem Ende anschließen.

    Das Spiel lebt von den über die Trilogie hinweg liebgewonnenen Charakteren, seiner Inszenierung, der Atmosphäre und dem liebevoll ausgearbeiteten Universum (kommt in Teil 3 leider am wenigstens stark heraus). Kämpft aber mit etlichen Macken, wobei für mich das Gameplay und das Ende am schwersten wiegen.

    Summa summarum hätte ich mir für den Abschluss dieser Trilogie einfach mehr erwartet...

    8/10
     
  10. Yoigen

    Yoigen

    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    3
    9/10

    negativ:
    - wenig orte (also jetzt nicht zum ballern, sondern zB omega)
    - wenig neue charas
    - kein fahrzeug
     
  11. Ache

    Ache

    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    292
    Ich habe 9/10 Punkten gegeben. Zurückblickend muss ich sagen, dass jeder Teil der Mass Effect Reihe bestimmte Aspekte herrausragen gemeistert hat und dabei leider andere etwas vernachlässigt. Könnte ich mir via Baukastensystem eine Mischung aus allen 3 Teilen zusammenstellen wäre ich wahrscheinlich nahezu wunschlos glücklich. Aus Teil 1 würde ich die offeneren Level und das lootsystem nehmen, aus teil 2 die Loyalitätsmissionen und generell gute interaktion mit der crew und aus teil 3 das shootergameplay.

    Wenn ich Mass Effect 3 für sich betrachte war man imho einfach zuviel damit beschäftigt die losen Enden abzuarbeiten und hatte leider zuweing Zeit für die einzelnen Charaktere. Trotzdem gab es wirklich tolle szenen so wie das Ende der Tuchanka Mission. Das man die Waffenvielfalt deutlich erhöht hat fand ich sehr begrüssenswert und auch das überarbeitete coversystem hat mir gut gefallen. Grafisch hat sich natürlich nicht wirklich viel getan aber es sieht alles immer noch in Ordnung aus. Klammert man das Ende aus war ME 3 für mich wirklich ein befriedigendes Spielerlebnis, auch wenn ich mir einfach mehr von allem gewünscht hätte.
     
  12. Mandos

    Mandos Welcome Year Zero

    Beiträge:
    27.833
    Zustimmungen:
    11.775
    Schön beschrieben mit dem Wunsch nach dem Best of aus allen Teilen. Das würde mir auch gut gefallen. Für mich hat Teil 1 auch vor allem die Erkundungsathmo ausgemacht. Man hat eben wirklich die Galaxie erkundet und so das Universum nach und nach kennen gelernt. Dieser Erkundungsflair ist in den übrigen Teilen ja leider komplett abhanden gekommen. Wobei das auch irgendwie von der Story her am besten zu Teil 1 gepasst hat. Teil 3 war da wirklich wesentlich zielgerichteter. Kam mir auch so vor, als gäbe es gar keine "unnötigen" Missionen mehr. Jeder Mission hat irgend eine Story abgeschlossen bzw. Charakter zu einem letzten Farewell verholfen. War fast schon too much, aber letztlich eben auch richtig Klasse für den Abschluss der Trilogie. So hat sich alles, aber wirklich alles am Ende zusammengefügt.
     
  13. Fox

    Fox Did you miss me? Content Team

    Beiträge:
    19.271
    Zustimmungen:
    26.321
    Meine "Wertung" richtet sich rein nach meinem subjektivem Spielspaß und der liegt in Zahlen wohl so bei 9-9,5.
    Es ist nicht perfekt: Einige stumpfe Side-Quests, technisch teils immer noch unsauber, schwaches Outro.

    Aber der Rest...bei keinem anderen Spiel habe ich so das Gefühl, wirklich Entscheidungen treffen zu dürfen, die wiederum maßgeblich Einfluss auf die Geschehnisse im Spiel nehmen. Dazu gehören insbesondere die toll ausgearbeiteten Charaktere. Hinzu kommen eine absolut filmreife Inszenierung, ein fantastischer Soundtrack und tolle Gänsehaut-Momente.

    Dass viel geballert wird, nehm' ich dem Spiel nicht übel - im Sci-Fi läuft man nunmal nicht mehr mit Schwert und Bogen rum, die Kampfauseinandersetzungen spielen sich einwandfrei und machen mit Biotik & Co erfrischend Laune.

    Insgesamt habe ich mich bei dem Spiel immer wieder erwischt, dass ich längst aufhören wollte, aber trotzdem weitergespielt habe. Und ich bin nach jeder Mission zu meinen Kameraden, weil ich hören wollte, was sie zu sagen haben und sie mir nicht egal waren. Wenn solche Sachen bei mir auftreten, ist das für das Spiel immer ein gutes Zeichen. Danke Bioware für die Trilogie und das geschaffene Universum, welchem ihr mit einem etwas liebevollerem und ausführlicherem Ende eine noch größere Krone hättet aufsetzen können.
     
  14. Blacki138

    Blacki138 Online Cowboy

    Beiträge:
    69.453
    Zustimmungen:
    26.649
    Ne 5.

    Mass Effect 3 hat mir die gesamte Serie zerstört. War doch poopegal was man in den ersten 2 Teilen gemacht hat. Hatte ja nichts ne Auswirkung.

    Gameplay und Grafik waren aber geil.
     
  15. Bart Wux

    Bart Wux

    Beiträge:
    21.553
    Zustimmungen:
    10.155
    Ne 7. Mehr nicht. Viel zu viel belangloses "Finde und bringe zur Citadel!" Ende war Mist. Wir können hier spoilern, oder? Wenns um die Wertung geht? also dann: Dass meine Tali tot war, hat mich schlussendlich die Quarians gekostet. Und zwar alle. Zu viel Kampf war es auch. Zur Mitte wurde es langweilig und gen Ende nur noch ätzend. Dabei war die letzte Mission eigentlich von der Inszenierung gottgleich. Leider kam sie zu spät und endete zu mies.
    Ich meine, Bioware hat sich selbst die Trilogie verbaut mit diesem "nehm deine Entscheidungen mit" Quatsch. Die hätten ja zigtausend unterschiedliche Stories schreiben und vereinen müssen, völlig unvorstellbar, um dem gerecht zu werden. War doch klar, dass dann alle Entscheidungen nur für Cameos und Gastauftritte taugen. Schade um die Reihe.
     
  16. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.777
    Zustimmungen:
    1.290
    Findest du? Ich sehe da kein Problem drin. Natürlich dauert die Entwicklung dann länger, aber die einzelnen Plotfädchen sind nun wirklich keine dramatischen Meisterleistungen, da setzt du ein, zwei Aushilfsschreiberling ran 2 Wochen und dann hast du ein paar hundert Nebenplots.
     
  17. camahan

    camahan

    Beiträge:
    36.262
    Zustimmungen:
    21.716
    Die hätten ja auch ein paar uninteressante Nebenfiguren weg lassen könenn,wie das Ehepaar mit dem Baby oder Barla Von.
     
  18. SkaerBenots

    SkaerBenots

    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    4
    An und für sich ein gutes Spiel, mit einigen schwächen (blöde Scan Quests, blöde Questliste, etc.). Hätte eigentlich eine 8/10 gegeben.

    Aber das 5 Minuten eines Spiels ein komplettes Franchise rückwirkend für mich ruinieren, hat es so noch nicht gegeben. Daher eine 5/10.
     
  19. Eventer

    Eventer Twitch.tv/eventer_

    Beiträge:
    34.544
    Zustimmungen:
    6.972
    Nachdem ich gestern durch bin, musste ich grad echt überlegen was ich vergebe. Wäre da das Ende, welches mich echt unzufrieden zurük gelassen hat, diese lahmen Nebenquests mit dem scannen nicht dann wäre es mit Sicherheit eine 9.5 geworden.

    Leider hat das game auch einige bugs. Sei es die springende Kamera in den cut scene oder die "springenden" Figuren, die abgehakten Sätze die zu früh enden. Das trübt die Atmo dann teilweise doch arg.

    Wobei das echt alles zu verschmerzen ist, bis auf dieses Ende. Damit kann ich mich einfach net abfinden. Das diese tolle Trilogie so endet find ich so zum kotzen.

    So bleibt leider nur eine 8. Ohne das Ende und die lahmen Scan Nebenquests wäre es eine 9.5
     
  20. Slurms Mc Kenzie

    Slurms Mc Kenzie

    Beiträge:
    9.489
    Zustimmungen:
    1.212
    Ich gebe mal eine 9. Für mich ein tolles Erlebnis gewesen. Diese Trilogie rockt einfach.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.