360/PS3 Madden NFL 12

Dieses Thema im Forum "Sport & Beat'em up" wurde erstellt von Szudrinos, 2. August 2011.

  1. michael1974

    michael1974

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    20
    Ist euch denn dieses Feature aufgefallen, dass Spieler unter Druck mehr Fehler machen sollen, hat doch mal irgendein Entwicker gesagt. Wenn der Quaterback immer mehr unter Druck ist, werden Fehler häufiger?
     
  2. nick goat

    nick goat

    Beiträge:
    10.745
    Zustimmungen:
    1.421
    generell muss man natürlich sagen, dass man die Bälle gar nicht zurücktragen sollte in Madden 12. nach neuem Reglement wird der Ball ab der 35 Yard Linie (früher: 30) gekickt. das führt dazu, dass es bei normalen Kicks selten empfehlenswert ist, einen Return zu wagen. in der Realität wird vermutlich nur noch bei schlechten Kickern und speziellen Spiel- oder Wettersituationen ein Kickreturn gemacht?!
    (die neue Regel gehört zu der Vielzahl an Neuerungen, die in den letzten Jahren zur Sicherheit der Spieler eingeführt wurden. Kickreturns gehören zu den gefährlichsten Plays... auch zu den potentiell spektakulärsten...)

    meine Kickreturn Route:
    geradeaus laufen bis der erste Gegenspieler nahe ist. dann etwa 95° auf eine Seite wenden und an den Rand des Spielfeldes laufen, dort dann weiter geradeaus sprinten -> Kickreturn TD, ohne auch nur eine Gegnerberührung. man ist quasi immer ausserhalb des Pulkes, muss also keinen Juke-Move machen oder ein Tackle brechen.
    das funktioniert bei weitem nicht immer! nur (meiner Meinung nach) zu häufig [extrem schnelle, agile Spieler vorausgesetzt.]. ich habe viele andere Return-Arten ausprobiert, aber ich finde keine auch nur annähernd so effektiv.
    eigentlich sollte man bei einem Return ja spontan den Weg an den Blockern vorbeisuchen.
    in der Realität gibt es vermutlich auch solche Return TDs, aber ich finde da sieht man häufiger solche in der Art:

    [vid]http://www.youtube.com/watch?v=og0FeJLejdk[/vid]


    meine Madden Kick Return TDs sehen seit Jahren (!!) zu 90% so aus:

    [vid]http://www.youtube.com/watch?v=EVfs2mPfoUM[/vid]

    und wie gesagt: ich returne bei weitem nicht nur so, eben weil ich es lächerlich finde!

    Der Spieler hier treibt das ganze noch ins Lächerliche. man sieht aber sehr schön, was mich stört: die Spieler laufen dumm wie Schafe auf den Returner zu, anstatt Raum zu verteidigen
    [vid]http://www.youtube.com/watch?v=mZIeFv42mVQ[/vid]

    und das ist kein neues Problem:
    [vid]http://www.youtube.com/watch?v=D9QjWSdwTVY&feature=related[/vid]
    (so extrem geht es heute vllt nicht mehr, aber das Grundproblem besteht noch immer. sowohl bei KickReturns als auch bei normalen Spielzügen!)



    ich bin wirklich nicht der Typ, der Fehler in Sportspielen sucht, und sie dann online nutzt und sich gleichzeitig darüber aufregt! ich spiele aber schon so lange Madden (seit es NFL2k nicht mehr gibt, und davor schon ein paar Jahre), dass ich mittlerweile einige dieser Eigenheiten kenne. und es nervt mich, wenn die nie ausgemerzt werden. mein Kick Return Stil in wichtigen Situationen ist seit Jahren genau der gleiche. genauso wie ich einige Plays kenne, die bei 3&Short überproportional* effektiv sind etc ... diese verwende ich bewusst nicht immer, aber wenn es kurz vor Schluss eine passende Situation gibt, greiffe ich halt zu den gleichen Plays wie schon in Madden 08, 09 und 10...



    *mir ist natürlich bewusst, dass im Football Plays für gewisse Situationen designt sind :D. ich meine "überproportional effektiv" im gegensatz zu anderen Plays, die in dieser Situation vergleichbar effektiv sein müssten. gegen die K.I. habe ich das Gefühl, dass ich über ein ganzes Spiel (oder eine ganze Saison) mit 6 verschiedenen Spielzügen erfolgreicher sein kann als mit "Ask Madden". ja mehr noch: ich würde sogar meinen, dass ich mehr Erfolg hätte, wenn ich ausschliesslich diese 6 Spielzüge auswähle, anstatt selber in jeder Situation zu überlegen und versuche, einen abwechslungsreichen "Game-Plan" auf den Rasen zu zaubern.
    gegen Menschen ist das natürlich nicht so einfach, da diese aber naturgemäss nur einen Spieler anwählen können, käme ich vermutlich auch da mit 10 "zu effektiven" Spielzügen besser durch, als wenn ich in einem Spiel 30-50 verschiedene.
    in der Strategie-Spiel Sprache würde man sagen: die Spielzüge haben ein schlechtes balancing!
    und dieses Balancing ist nicht nur innerhalb von einem Madden Titel schlecht, dann müsste ich es ja wenigstens immer neu lernen. nein, es bleibt über eine Konsolengeneration gleich schlecht. (kleinere Veränderungen ausgenommen)


    [hr]


    hm... jetzt wo du es sagst: Rodgers war z.T. überraschend unpräzise. kann daran gelegen haben! habe aber nicht speziell darauf geachtet
     
  3. michael1974

    michael1974

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    20
    Wer ist denn dieses Jahr dabei? Morgen erscheint das Spiel ja (Gott sei Dank auch in Deutschland). Nach langem hin und her habe ich es mir dann doch bestellt und hoffe auf kleine aber feine Verbesserungen.
    Wie schon nachgefragt erhoffe ich mir von diesem "Unter Druck" Feature einiges, außerdem hoffe ich auf eine noch bessere Präsentation und leichte Änderungen im Franchise Modus.
    Na ja, mal sehen...
     
  4. michael1974

    michael1974

    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    20
    Kann es sein, dass das Passen schwerer geworden ist? Die Receiver droppen ja extrem oft. Sonst war es doch so, "Receiver Taste" kurz drücken für einen hohen Pass und lange drücken für einen geraden Pass? Klappt irgendwie nicht mehr so richtig.
     
  5. Tom-Tek

    Tom-Tek No. 1, but my pencil‘s a No. 2

    Beiträge:
    10.861
    Zustimmungen:
    3.509
    Würde mir demnächst gerne ein Madden holen. Welches empfehlt ihr mir? 10, 11 oder 12?
     
  6. Kershin83

    Kershin83

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Zu Madden 10 kann ich Dir leider nichts sagen. Den Vergleich zwischen Madden 11 und 12 kann ich aber ziehen. Mein Madden 12 kam am Freitag und ich habe mich das ganze Wochenende intensiv damit beschäftigt und bin gestern zu dem Entschluss gekommen es wieder Herzugeben. Ich habe vorher die Demo gespielt und mir sind die selben Fehler auch dort aufgefallen, habe es aber auf den Demo-Status geschoben. Es ist wieder nur ein Roster Update mit eine paar neuen Grafiken. Zumindest für mich. Die Neuerungen im Franchise-Mode sind gut gewählt aber auch überschaubar.

    Das Passspiel funktioniert überhaupt nicht, freie Spieler droppen die Bälle wie nichts gutes und sobald man über die Mitte spielt kriegst Interceptions noch und nöcher. Die Linebacker springen in ungeahnete Sphären und selbst der Receiver dem Cornerback oder dem Safety mal 3 bis 4 Meter abnehmen kann, dann hat man das Gefühl, als hätte der Defensespieler Raketenstiefel an. Ist fast schon mit dem Gummiband.-Effekt bei Rennspielen zu vergleichen. Im Gegensatz zu NCAA 12 ist das Spielgefühl gar nicht mehr vorhanden. Alles was man so positiv gemerkt hat in NCAA ist in Madden wie weggeblasen. Onlinespiele sind wegen der schwachen EA-Server kaum bis selten spielbar und im Ultimate-Team triffst Du, wenn Du das erste mal spielst immer nur auf stärkere Mannschaften die mit echtem Geld zusammen gekauft sind oder durch ein exzessives UT spielen in Madden 11 zustande kommen. Der überarbeitete Be A Superstar Mode ist immernoch so gähnend langweilig wie schon die letzten. Training, Spiel, Training, Spiel usw. Die einzige wirkliche Neuerung ist die Möglichkeit dass man im Spiel und im Training Punkte verdient, die man dann auf seinen Superstar verteilen kann.

    Im Moment würde ich es Dir nicht empfehlen und zum günstigeren Madden 11 greifen. Vielleicht ändert sich das ganze mit dem ersten Patch, die Frage ist nur, wann EA sich entscheidet ihn zu veröffentlichen bzw. wann er denn fertig ist.

    Grüße,
    Thomas
     
  7. Tom-Tek

    Tom-Tek No. 1, but my pencil‘s a No. 2

    Beiträge:
    10.861
    Zustimmungen:
    3.509
    Vielen Dank, Herr Namensvetter ;)

    /Edit: Wo kriegt man NCAA 12 her?
     
  8. ron8011

    ron8011

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    seit Jahren habe ich mal wieder ein Madden NFL, in dem Fall das 12er.

    Aber eigentlich nur um Online zu spielen. Leider verliere ich Non-Stop (sehr sehr hoch) und die Anleitung, welche mir vielleicht helfen könnte ist auch nicht wirklich brauchbar.

    Habe nur ein paar Grundfragen und wäre für Hilfe echt dankbar:

    - wie passt man richtig? Meine Pässe gehen oft gar nicht Richtung Empfänger-gut ich werfe of im laufen, aber ich weiss auch nicht ob das relevant ist.
    Wie wirft man richtig?

    - Thema Defensive / macht es überhaupt Sinn selbst aktiv zu werden? Die Mitspieler laufen ja eh von alleine. Das einzige was ich mache, ich nehme einen der vorderen-der meist auch direkt geblockt wird und versuche den QB zu erreichen. Wie verteidigt Ihr?

    - habt Ihr generell ein paar Tipps für mich Online wenig ein bisschen kontra geben zu können?

    Danke im Voraus

    Greetz
     
  9. nick goat

    nick goat

    Beiträge:
    10.745
    Zustimmungen:
    1.421
    spezifische Tipps für Madden NFL 12 kann ich dir leider nicht geben, da ich die letzten beiden NFL Teile ausgelassen habe.

    Passen: ja, es spielt eine grosse Rolle, ob du im Laufen wirfst oder still stehst. wie viel ungenauer die Pässe werden, hängt vom Quarterback ab. Manche können das gut, andere gar nicht. bei den Bewertungen des Spielers kannst du das herausfinden. vielleicht wäre es ganz gut, am Anfang mit einem QB zu spielen, der auch im Laufen werfen kann?! Michael Vick (Eagles) dürfte das gut können z.B.


    Defense: ich würde LB oder SS/FS spielen, wenn diese Zonenverteidigung oder einen Blitz haben. Mann gg Mann verteidigt die KI eigentlich gut
    generell solltest du aber schon versuchen, die Füsse mit deinem QB still zu halten, bevor du wirfst. dann sollten die Pässe auch in Richtung Receiver kommen. indem du den linken Stick während der Wurfbewegung in eine Richtung drückst, kannst du nach bestimmen, ob der Ball leicht über- oder unterworfen bzw etwas links oder rechts vom Receiver geworfen wird.
    Eine Zone in der mitte (i.d.R. mit dem MLB) oder tiefe Zonen (mit Safeties) kann man als Mensch mit etwas Übung besser abdecken und holt häufiger INTs.



    Gibt es keine Drills mehr im Spiel oder einen Trainingsmodus?! generell ist es natürlich schwierig als Neueinsteiger bei einem Spiel, welches 20 Monate auf dem Markt ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.