Gen7 Lieblings Call of Duty: Warum?

Dieses Thema im Forum "Call of Duty" wurde erstellt von Bart Wux, 23. Dezember 2011.

?

Kriterien für euer Lieblings COD

  1. Waffen (M1 Carbine oder G36C)

    21 Stimme(n)
    58,3%
  2. Thema (Nazis oder al-Quaida)n)

    16 Stimme(n)
    44,4%
  3. Locations (Normandie oder Berlin)

    17 Stimme(n)
    47,2%
  4. Story (Imaginäre Russen oder Invasion der USA)

    12 Stimme(n)
    33,3%
  5. Gameplay (Ironsight oder Ironsight)

    7 Stimme(n)
    19,4%
  6. Maps (Stalingrad oder Wet Work)

    8 Stimme(n)
    22,2%
  7. Ära (60's oder Moderne)

    12 Stimme(n)
    33,3%
  8. Sprecher (Kiefer Sutherland oder Keith David)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Bonus (Arcade oder Zombies)

    2 Stimme(n)
    5,6%
  10. Sonstiges

    4 Stimme(n)
    11,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Bart Wux

    Bart Wux

    Beiträge:
    21.597
    Zustimmungen:
    10.235
    Welches Call of Duty euch am besten gefällt, ist mir wurscht, mich interessiert, nach welchen Kriterien ihr dies entscheidet. Meine Präferenz ist klar die Modern Warfare Trilogie, nicht nur, aber zum großen Teil wegen der Waffen. Ich mag diese schnell feuernden Assault Rifles mit Red Dot Sight. Dagegen hasse ich diese hässlichen, alten Dinger aus den WW II spielen. Ich spiel auch lieber im heutigen Berlin oder London als in der Normandie.
     
  2. Pillendreher

    Pillendreher hauptsache smart und digital

    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    229
    CoD 1
    Stalingrad
    Enemy at the Gates

    einfach nur atemberaubend damals.
     
  3. mnk

    mnk

    Beiträge:
    10.787
    Zustimmungen:
    3.166
    CoD 1 und mit Abstrichen CoD 2. damals auf dem pc eine grandiose clanszene und vom gameplay her soviel besser als die ganzen modern warfare titel.
     
  4. Slurms Mc Kenzie

    Slurms Mc Kenzie

    Beiträge:
    9.545
    Zustimmungen:
    1.327
    CoD 4, weil es verdammt gut war. Hat mir Ewigkeiten Spaß gemacht. Die Maps sind in der Serie immer noch unerreicht und es hatte tolle Waffen.

    Dann kommt Modern Warfare 3, weil der Netcode bisher sehr gut funktioniert. (Das gibt ja mittlerweile schon Pluspunkte ohne Ende).

    Wir sprechen hier doch über den MP oder? :O_o: Es gibt keinen guten CoD SP.
     
  5. Cale

    Cale Da-shiang bao-tza shr duh lah doo-tze

    Beiträge:
    32.709
    Zustimmungen:
    16.612
    This. Moderne Waffen, gute Maps, guter Netcode und interessante Perk-Auswahl sprechen eindeutig für die Modern-Reihe. Ich will auch ein Gunship und keine blöden Köter als Killstreak :p
     
  6. Blacki138

    Blacki138

    Beiträge:
    69.778
    Zustimmungen:
    27.262
    BLOPS hat mir im SP sowie im MP am besten gefallen. Absolut astreiner Shooter.

    Beste Story, beste Setpieces.
     
  7. GPLegend

    GPLegend Öffnet die Herzen und herzt die Öffnungen

    Beiträge:
    17.236
    Zustimmungen:
    7.066
    CoD4. Die Tschernobyl-Mission sowie die MP-Maps sind unerreicht.
     
  8. ES Blackburn7

    ES Blackburn7

    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    2.523
    Genau das. CoD 1 hatte imo das beste Kriegsfeeling geliefert, vor allem die Russlandmissionnen waren großartig.
     
  9. Sub Zero

    Sub Zero Next | 24.07

    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1.132
    Rangliste, nur auf den MP bezogen:

    1. Black Ops
    2. Modern Warfare 2
    3. Modern Warfare
    4. Call of Duty 2
    5. Call of Duty 3
    6. Modern Warfare 3



    Nicht gespielt:
    Call of Duty: World at War
    Call of Duty


    BO hatte mit MW2 zusammen, eigentlich die besten Maps. Das beste Balancing, die besten Waffen
    und die besten Neuerungen hatte IMO BO.

    Neuerungen in Bezug auf den Replayeditor, den anpassbaren Spielerkarten, dem Geldsystem und den Spaßmodis.

    Die MW3 Maps sind IMO einfach grausig und auch das Waffengefühl stimmt irgendwie nicht. Außerdem nervt mich das Levelsystem für jede Waffe.
     
  10. Reaver

    Reaver Artorias Stark

    Beiträge:
    29.854
    Zustimmungen:
    7.004
    Vorallem nach den Waffen und dem grundsätzlichen Thema.
     
  11. Anubis

    Anubis

    Beiträge:
    9.840
    Zustimmungen:
    8
    Mir gefielen am besten die mit dem 2. Weltkrieg als Thema, ich finde den realen Hintergrund wichtig. An der MW Reihe stört mich einfach komplett die Darsteller alles Länder und Black Ops wirkte nicht mal mehr wie ein richtiges Kriegsspiel, eher wie ein Actionfilm. Auch waren die 2. WK Spiele nie so überdreht (wie die letzten 3), damals als CoD neu war, hat man es wegen seiner packenden und real wirkenden Szenen so geliebt, bei MW3 hingegen war der normale Shooter Part fast die Lockerung zu den ganzen Scripts.
     
  12. Gunshine

    Gunshine

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Also für mich ist COD4 immer noch DAS COD schlechthin.
    Die MP Karten waren der Hammer und die Fähigkeiten/Waffen/Perks super balanced.
    Das fühlt sich einfach noch halbwegs real an.
    Im SP waren einzelne Missionen gut gemacht. Aber ansich ist die Story bei den MW´s :sleep: cod lebt von der Inszinierung ;)

    Beim folgenden WAW fand ich die MP Karten noch sehr gut gut gemacht :dhoch:

    Aber dann gings mit den krampfhaften Inovationen los :drunter:
    akimbo, heartbeat scanner, schnell rennen, 100 meter messersprung, übertriebene killstreaks, extremer quickscope effekt usw. das bringt so ein NERD-feeling rein das 0 atmo mehr aufkommt :nein:

    das war dann auch der grund warum ich als ursprünglich riesen COD Fan zu BF gedriftet bin
     
  13. DER PATE

    DER PATE

    Beiträge:
    4.813
    Zustimmungen:
    72
    nix gegen akimbo, das ist unverzichtbar :deal:
     
  14. Gunshine

    Gunshine

    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    hehe und warum ?

    ich versteh bis heut nicht was daran so toll ist :?
     
  15. CoD: WaW

    Sturm auf den Reichstag :huldig:
     
  16. CountUP

    CountUP

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    4
    1.COD:MW :Tschernobyl Mission mehr muss ich da nicht sagen, war damls einfach eine Abwechslung vom WW2 zur Gegenwart.








    2.Mit Sehr weitem Abstand dan Black Ops: Der Gefängnisausbruch fand ich gelungen den rest werte ich als billigen Käse ab. Gut die Vietnam Mission mit "Symphaty for the Devil,, im Hintergrund hatte auch was
     
  17. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    5.032
    Zustimmungen:
    158
    This! :deal:
     
  18. Hamlet

    Hamlet Der Uncoole

    Beiträge:
    20.973
    Zustimmungen:
    4.166
    Der 2. Teil, weil der 1. noch last-gen war und die anderen einfach scheiße sind. Viel zu viel Action. Und viel zu übertrieben Action. Hauptsache viel Explosionen und Action. Wie unntötig.
    Der 2. war ja damals ein Launch-Titel für die xbox 360. Und dort hatte ich diesen WoW-Effekt.
     
  19. Sawbones

    Sawbones The Elder Scrolls Oracle!

    Beiträge:
    9.806
    Zustimmungen:
    1.005
    Mein Lieblings CoD ist Modern Warfare 3. Hauptsächlich wegen dem Bombastischen umfang für Singleplayer und Koop. Alleine schon der Überlebens Modus wird mich lange beschäftigen.
     
  20. zonko

    zonko

    Beiträge:
    23.203
    Zustimmungen:
    2.351
    Also Singleplayer würd ich Blops sagen.
    Hatte eine ganz vernünftige Story für ein CoD.

    Mp...hmmmm...MW2 hatte ich von allen CoDs am meisten gespielt.
    Hatte ganz coole Maps, bei denen es halbwegs klare Fronten gab.
    Bei Blops waren mir die Maps schnell zu langweilig.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.