Coronavirus / Covid-19

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von pil, 29. Januar 2020.

  1. dweezzu

    dweezzu geiler Tÿp

    Beiträge:
    42.869
    Zustimmungen:
    10.673
    Die stumpfe Keule "Wie kann man nur Wirtschaft vor Menschenleben gewichten" ist halt ultra platt.

    Das komplette Vordiewandfahren des Systems würde mehr Elend bedingen, als 0,8% oder 1,3% Todesquote bei den Infizierten.

    Es ist halt eine lose-lose Situation und als Entscheidungsträger KANNST du nur verlieren zur Zeit. Selbst wenn du menschenunmöglich das exakt perfekte Maß an Eingriffen träfest, würde das erstens niemand (innerhalb der nächsten Jahre) wissen und zweitens kriegst du eh von irgendwem aufs Maul, egal was du tust. "Zu viel!", "Zu wenig!", "Mörder!", "Überwachungsstaat!", "Erfunden!", "Heil Hitler!"...you name it
     
    Screeny, The Tobster, Zerfikka und 7 anderen gefällt das.
  2. Roitherkur

    Roitherkur

    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    3.370
    Nur um das klarzustellen. In meinem Kopf beinhaltet das Schützen des Menschen nicht nur die Abwendung einer Infektion. Es geht auch um psychische Schäden aus der Pandemie z.B.. Was aber eben nicht geht ist, dass die Einkommen der Unternehmen über eine gesunde (in jeglicher Hinsicht) Bevölkerung gestellt wird.
     
  3. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    70.643
    Zustimmungen:
    38.017
    Solange es kein klares Bild gibt, ob und wie Kinder als Überträger fungieren, kann man sie nicht einfach ausklammern. Und das scheint es nicht zu geben (wie bei fast allem bei Corona).

    Aber es gebe sicher Möglichkeiten, auch Kinder häufiger zu testen (Pooltests) und wenn, dann nur betroffene Klassen in Quarantäne zu schicken.
     
  4. JohnnyWohlfahrt

    JohnnyWohlfahrt Dreamcast. Sankt Pauli. Weltherrschaft. Moderator

    Beiträge:
    18.986
    Zustimmungen:
    16.001
    Bei uns darf niemand rein, außer "dringlichste" Angelegenheiten (sprich: alles was man nicht in den Briefkasten werfen könnte, in meiner Abteilung trifft das quasi aber auf nix zu).

    Und ich muss sagen, da bin ich auch froh drüber. Wenn ich mir nur vorstelle, diese ganzen Blimsen, die man in der Öffentlichkeit oder in der regionalen Facebookgruppe erlebt, hätten die Möglichkeit hier persönlich vorzusprechen und den Lärrie zu machen, würden wir zu gar keiner Sachbearbeitung mehr kommen.

    Für die vielen "immer netten", die wahrscheinlich auch jetzt die Vernünftigsten sind und vielleicht sogar eh gar nicht kommen würden, tut es mir natürlich leid. Insbesondere weil darunter halt auch viele ältere Menschen sind, für die der kleine Plausch bei der Vorsprache wohl viel mehr bedeutet als er genau genommen ist.
     
    Gerri gefällt das.
  5. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    37.038
    Zustimmungen:
    27.880
    Man kann aber auch nicht nur die Infektionsgefahr durch Corona zum Dogma über alles erheben. Die Welt bleibt nicht stehen und es können aus Einschränkungen, der aus Infektionsschutzgründen gegeben wären, andere Nachteile entstehen - die durchaus schwerwiegender sein können als das Risiko, nicht "alles" gegen Infektionen getan zu haben.

    Daher ist der Staat in der Pflicht, bei auferlegten Einschränkungen, die Existenzen vernichten können, Geld zuzuschießen. Das geht aber bei Bildung und Sozialisiation von Kindern und Jugendlichen nicht. Aber da einfach zu sagen "Pech gehabt, deal with it" ist imo höchsat problematisch.

    Übertrieben gesagt: Was bringt es, ein paar Corona-Tote verhindert zu haben, wenn dadurch Leben und Psychen zerstört werden, wenn Kinder aufgrund den Grundrechtseingriffen zuhause misshandelt werden und/oder bildunstechnisch abgehängt werden? Auhc dadurch werden Krankheitsfälle und Tote entstehen, die man nicht so einfach zählen kann.
    Selbiges gilt für alle anderen Bereiche. Es ist eine Milchmädchenrechnung, einfach zu sagen "mit einem Lockdown verhindern wir x Tote", ohne in betracht zu ziehen, welche sekundären Effekte man dadurch auslöst.


    Aus rein infektiologischer Sicht wäre es das Optimum, alle Bundesbürger unter ausnahmslosen Hausarrest zu stellen, der so streng wie möglich durchgesetzt wird - dann hätte man sicher keine Infektionsketten. Nach drei Wochen wäre das Virus aus der freien Wildbahn entfernt. Dann muss man nur noch auf unbestimmte Zeit jegliche Ein- und Ausreisen aus dem Land untersagen und fertig.
    Das zieht aber niemand in Betracht, weil die Folgen zu schwerwiegend wären - in einem Ausmaß, in dem es jedem einleuchtet.

    EDIT: Damit das klar ist: ich befürworte NICHT, einfach nichts zu machen. Aber ich befürchte, es geht wieder zu sehr in Richtung Gießkanne ohne Sinn und Verstand, mit der kurzfristig die Infektionen gesenkt werden, aber mittelfristig nichts sinnvolles passiert.
     
    Seo, eape und Bart Wux gefällt das.
  6. Freak

    Freak

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    2.439
    So ein paar Dinge sind ja schon durchgesickert.

    - Freizeitpark dicht
    - Gastro dicht
    - Hotels dicht (Ausnahme geschäftliche Übernachtungen)
    - Schwimmbäder dicht

    Also alle Einnahmequellen meines Arbeitgebers.

    Macht in Summe wieder Kurzarbeit. Bin gespannt wann wir darüber informiert werden und ob 50% oder 100%.
     
  7. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    71.328
    Zustimmungen:
    28.992
    Willkommen arbeitslosigkeit obwohl man wirklich alles richtig gemacht hat.
     
    Mandos und Bart Wux gefällt das.
  8. Fanatic

    Fanatic Das Beste ist immer der Feind des Guten

    Beiträge:
    28.687
    Zustimmungen:
    6.994
    Cool, ich treff mich dieses Jahr schon echt kaum mit Freunden. Mir fehlt das total. :(
     
    Mandos, Jayroc und Bart Wux gefällt das.
  9. tim_buktu

    tim_buktu

    Beiträge:
    28.524
    Zustimmungen:
    12.564
    Ich habe übernächste Woche ein 2-tägiges Seminar in Hannover mmhhhhm
     
  10. dafrocka

    dafrocka

    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    3.826
    Aber warum erst nächste Woche?
    Damit nochmal alle das Halloween Geschäft mitnehmen können?
    SINNLOS!!!!!!!!!!!!
     
    Masterman, Smirvenge, Master-Dan und 3 anderen gefällt das.
  11. Cloud Strife

    Cloud Strife Trotro

    Beiträge:
    25.966
    Zustimmungen:
    26.000
    Hättest gehabt.
     
    Masterman gefällt das.
  12. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    71.328
    Zustimmungen:
    28.992
    Die entwicklung war rechnerisch berechenbar, man hätte gar nicht erst warten müssen, man hätte vor 3 wochen schon reagieren können.
     
    dafrocka gefällt das.
  13. -M3-

    -M3- Der Adel

    Beiträge:
    7.099
    Zustimmungen:
    7.120
    [​IMG]
     
  14. Smirvenge

    Smirvenge

    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    1.956
    Das habe ich mich auch schon gefragt. Wenn, dann sollte konsequent sofort alles dichtgemacht werden. Jeder Tag, der hier vergeht, ist ein verlorener Tag. Aber nee, stattdessen wird natürlich noch das Halloween-Party-Wochenende abgewartet :wand:
     
    pil gefällt das.
  15. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    71.328
    Zustimmungen:
    28.992
    Und man war sich der zahlen doch bewusst. Ich finds schon gut dass man sofort maßnahmen ergreift aber eben so früh dass kein lockdown kommen muss.

    mir ist schon klar dass 98% ktler damit nicht betroffen sind aber der lockdown ist echt hart. :traurig:

    schulen bleiben offen aber schulkino darf man nicht machen, den sinn erklärt mir dann mal einer. (Dieselbe klasse in der schule schaut sich geneinsam einen film an nur dass sie im kino in einem klimatisierten luftgereinigten raum sitzen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2020
  16. dafrocka

    dafrocka

    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    3.826
    Damit wir weiter arbeiten gehen können. Steuern you know?
     
    Master-Dan und Kyoshiron gefällt das.
  17. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    71.328
    Zustimmungen:
    28.992
    Darf ich mal fragen was es bei euch in den büros für hygienekonzepte gibt? Was hat sich bei euch konkret zu vorher geändert?
     
  18. tim_buktu

    tim_buktu

    Beiträge:
    28.524
    Zustimmungen:
    12.564
    :( Danke Frau Mergel
     
  19. Hollyone

    Hollyone beaST

    Beiträge:
    7.047
    Zustimmungen:
    4.985
    Lächerlich,
    Was ist denn am 1.12 ?
    Wieder alles gut ?

    Da wundert es noch, wo die leugner herkommen, wenn die Politik solche Beschlüsse festmachen.... Ohne Belege, sogar gegen die rki Einschätzung. Einfach planlos Wirtschaftszweige lahmlegen.
     
    Master-Dan und Eventer gefällt das.
  20. Shellshock

    Shellshock

    Beiträge:
    4.101
    Zustimmungen:
    699
    Die Service-Käfte desinfizieren regelmäßig die Türklinken und sobald man vom Platz aufsteht, herrscht Maskenpflicht. Zusätzlich dürfen maximal 2 Personen an einer 4er Tischgruppe arbeiten. Wer kann, soll von zuhause arbeiten.
    Ich bin seit Ende März schon fast durchgehend im Homeoffice.
    In Besprechungsräumen wurde die Teilnehmerzahl auch halbiert. Viel findet über Skype bzw. Teams statt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.