Multi Boss Key Productions schließt! (CliffyB, Lawbreakers)

Dieses Thema im Forum "KT News" wurde erstellt von silbex, 14. Mai 2018.

  1. silbex

    silbex

    Beiträge:
    23.708
    Zustimmungen:
    4.731
  2. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    32.592
    Zustimmungen:
    14.434
    Cliff ist anscheinend kein guter Geschäftsmann. Seinen EInflusss auf die Spielewelt und insb. das FPS-Genre kann man absolut nicht bestreiten, er hat das gesamte Ganres maßgeblich geprägt. Aber BossKey kam mir von Anfang an vor wie ein UNternehmen, das hirnlos Trends hinterherhechelt. Lawbreakers wurde ja als F2P-Shooter angekündigt, als die gerade voll im Trend waren. Dann ging der Zeitgeist weiter zu Hero Shooter und man hat versucht, aus Lawbreakers eben das zu machen, F2P ließ man fallen und halt stattdessen Lootchests. Dann kam das Spiel raus und die Trends lagen schon woanders, daher wollte das Ding niemand haben, obwohl es dem Anschein nach ja ein sehr kompetentes Gunplay hatte. Das kann der Kerl halt einfach.
    Und Radical Heights war auhc anzusehen, dass es ein letzter, verzweifelter Versuch ist, das Studio zu retten. Andere Gründe gibt es nicht, so ein Skelett eines Spiels zu veröffentlichen. Auch hier wieder das Genre genommen, das gerade in Aller Munde ist. Aber auch hier viel zu spät in einem Markt, der mit PUBG und Fortnite komplett bedient ist.

    Cliff hätte Trends antizipieren müssen, nicht nachmachen, wenn der Markt schon dicht ist.
    Daher hoffe ich, dass er sich wieder von einem bestehenden Studio anstellen lässt und einfach nur als Game Designer arbeitet und die Business Entscheidungen Leuten überlässt, die mehr davon verstehen.
     
    LAEMMLI, Fuchs, Elfchen und 3 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.