PS4 Bloodborne: Härtester Boss

Dieses Thema im Forum "Bloodborne" wurde erstellt von Trayal, 11. April 2015.

?

Härtester Boss?

  1. Amygdala

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Blood-starved Beast

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Celestial Emissary

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Cleric Beast

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Dark Beast Paarl

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Ebrietas, Daughter of the Cosmos

    50,0%
  7. Father Gascoigne

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. Gehrman, the First Hunter

    21,4%
  9. Martyr Logarius

    14,3%
  10. Mergo's Wet Nurse

    0 Stimme(n)
    0,0%
  11. Micolash, Host of the Nightmare

    0 Stimme(n)
    0,0%
  12. Moon Presence

    0 Stimme(n)
    0,0%
  13. One Reborn

    0 Stimme(n)
    0,0%
  14. Rom, the Vacuous Spider

    0 Stimme(n)
    0,0%
  15. Shadow of Yharnam

    7,1%
  16. Vicar Amelia

    7,1%
  17. Witch of Hemwick

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Trayal

    Trayal ¯\_(ツ)_/¯

    Beiträge:
    38.907
    Zustimmungen:
    28.157
    Welcher Boss hat euch die meisten Tode abgerungen und hat sich daher den Titel eures persönlichen Erzfeindes verdient?

    Bitte am besten mit kurzer Begründung.
     
  2. Para

    Para Moonlight Greatsword Content Team

    Beiträge:
    40.743
    Zustimmungen:
    48.489
    müsste jetzt wieder gehrman sagen. war jedenfalls nach dem ersten sieg fix und fertig mit den nerven.

    edit: die meisten versuche hab ich aber wohl bei logarius verbraten. trotzdem geht meine stimme an gehrman.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2015
  3. eape

    eape slicing up cop-balls

    Beiträge:
    35.405
    Zustimmungen:
    37.821
    Ich glaube, das müsste sogar Gehrman gewesen sein. War es bis dahin nicht gewohnt so schnell zu sterben. :D Fand ich aber sehr gut.
    Paarl war aber auch ein Arsch, weil ich ziemlich unterlevelt war (ca. 30-35).

    @Dr.Para
    3/3 Übereinstimmungen. =)
     
    Para gefällt das.
  4. Trayal

    Trayal ¯\_(ツ)_/¯

    Beiträge:
    38.907
    Zustimmungen:
    28.157
    Ebrietas, knapp gefolgt von Vicar Amelia. Beide haben mich bestimmt an die 10 Mal oder auch öfter auf die Matte geschickt.
     
  5. Hantaywee

    Hantaywee Tyhranja ^‿^

    Beiträge:
    9.496
    Zustimmungen:
    3.275
    Gehrman, war der einzige wo ich Vials farmen gehen musste =)
     
  6. ES Blackburn7

    ES Blackburn7

    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    2.636
    Ebrietas. Musste glaube ich 2 mal Vials farmen gehen. Unzählige male gestorben. Der Kampf gegen Gehrman war zwar sehr spannend und der hat mich auch auf 1 Vial runtergehauen, hab ihn aber first try geschafft. Da hatte ich bei Rom und dem Blood-starved Beast mehr Probleme.
     
  7. hank scorpio

    hank scorpio drukqs

    Beiträge:
    42.309
    Zustimmungen:
    46.842
    am meisten bin ich beim blood starved beast gestorben, aber auch weil ich nicht farmen wollte. den kampf hab ich dann komplett ohne items beim ca. 12. versuch geschafft. bei logarius brauchte ich um die 7 versuche und hab beim sieg fast alles an vials verbraten, von daher ist er meine wahl.
     
  8. Fox

    Fox Did you miss me? Content Team

    Beiträge:
    19.567
    Zustimmungen:
    27.625
    Es gelten also nur die Story-Bosse?

    Die neuen Bosse in den Dungeons sind nämlich die wirklich "harten", wohingegen die aus dem Hauptspiel sehr einfach waren.

    Aber gut, aus der Liste würde ich wohl Ebrietas wählen.
     
  9. DonCorleone

    DonCorleone

    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    942
    Sehe es wie Xjayfox das Game ist durchgezockt erst mit den Chalice Dungeons mit der Yharnam Queen am Ende!

    Top 5:

    1. Defiled Watch Dog
    2. Abhorrent Beast
    3. Ihyll Descendant
    4. Shadows of Yharnam (NG+)
    5. Bloodletting Beast 2.0

    Bin auch im NG mehr gestorben an den Shadows als an Ebrietas, Gehrman oder den restlichen Story-Bossen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. April 2015
    Master-Dan gefällt das.
  10. Para

    Para Moonlight Greatsword Content Team

    Beiträge:
    40.743
    Zustimmungen:
    48.489
    defiled watch dog ist echt so ein richtiger scheiß boss.

    hab nen super run gehabt, kaum bis gar keine blood vials verbraucht, jeder scheiß attacke ausgewichen (was ja jetzt auch nicht das große problem ist, da man ihn ja schnell auswendig lernen kann) wie ein junger gott und dann macht er seine scheiß sprung attacke und ende. die weiteren versuche liefen ähnlich ab. dumme one-hits. hab mir jetzt die kanone bisschen aufgelevelt und wenn ich ihm knapp vorm ende hab, schieß ich ihn einfach mit zwei schüssen ins nirvana. sind ja knapp 2k schaden.
     
    Master-Dan gefällt das.
  11. DonCorleone

    DonCorleone

    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    942
    @Dr.Para

    Was bist den für ein Level und wie viel Vitalität hast du denn? Ich war glaub 110 mit 43 Vit. Gibt auch keine Cheese Methode wie beim Abhorrent Beast mit den Poison Knives! Wenn er Lava speit immer hinrennen und paar Hiebe mitgeben das hat ne lange Recovery Time!
     
  12. Para

    Para Moonlight Greatsword Content Team

    Beiträge:
    40.743
    Zustimmungen:
    48.489
    DonCorleone gefällt das.
  13. DonCorleone

    DonCorleone

    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    942
    Sauber, kommen aber noch einige Brocken auf dich zu! :D
     
  14. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.777
    Zustimmungen:
    1.290
    Kann ich so ohne Weiteres nicht beantworten. Die meisten Bosse sind ziemlich witzlos, wenn man weiss, was man tun muss. Bloodstarved Beast zum Beispiel bereitet vielen Leuten Probleme. Weiss man, was man tut, trifft es einen nicht ein einziges Mal und das zuverlässig und so verhält es sich mit fast allen Bossen.

    Beispiel Ebrietas. Ich hab mir zuerst einen abgebrochen, dann hab ich mal ne halbe Stunde ganz in Ruhe darauf verwandt, sie einfach bloss zu beobachten (Ohne Sound hilft dabei übrigens oft sehr), danach hat´s funktioniert ohne größere Probleme und eben hab ich ENB´s Run gesehen, die hielt da ca 20 Sekunden durch bevor sie geplatzt ist. Man muss eben nur wissen, was man tut.

    Wobei man einige Bosse natürlich auch mit Levels und Waffen erschlagen kann, Paarl z.B. Den hab ich bisher nicht gemacht sobald ich ihn machen kann, sondern gegen Ende und da ist er natürlich keine Herausforderung mehr.


    Chalice-Bosse kenne ich nur Watchdog, Pthumeru-Typi und ich glaube den Keeper of the old Kings oder wie er heisst, die anderen Typen zähl ich mal nicht wirklich als Bosse. Die oben genannten waren...okay, würd ich sagen, gerade vom Hund war ich enttäuscht, der sieht nach so viel aus, kann aber nix...und ja, ich bin für jeden einfachen Boss in nem Souls-Spiel dankbar ;) Es ist doch schön, wenn man sich stundenlang an irgendwas die Zähne ausbeisst und dann kommt so´n Micolash Cage daher :lol:
     
  15. nai

    nai Ask me about Loom!

    Beiträge:
    3.935
    Zustimmungen:
    3.815
    Ich hätte niemals gedacht, dass ich so gegen Ende denken würde, aber letztendlich war kein einziger Boss wirklich schwer für mich. Das lag zum Teil aber auch daran, dass ich viel gelevelt habe (Level 102 nach dem ersten Durchgang). Gehrman lag beispielweise im zweiten Versuch, der Großteil im ersten. Einzig bei Ebrietas habe ich mehr als fünf Versuche gebraucht, aber auch der Boss war letztlich einfach.

    Ich wähle also Ebrietas. :)
     
  16. Dow Jones

    Dow Jones ASCEND TO ULTRA

    Beiträge:
    41.400
    Zustimmungen:
    11.037
    Amygdala in dem verfluchten Dungeon war meine größte Herausforderung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.