America, we have a problem

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Mingo, 27. Mai 2020.

  1. Bart Wux

    Bart Wux

    Beiträge:
    22.297
    Zustimmungen:
    12.111
    Warum sollten die? Die haben doch keine Probleme. Wenn wir die Leute an Bord haben wollen, sollten wir es ihnen einfach machen. Wir wollen ja was von denen. Wenn wir jetzt mit POC, BIPOC und PEACOCK ankommen, schütteln die nur den Kopf und machen mit ihrem Leben weiter.
     
    Cale und The Schenckman gefällt das.
  2. Mantis

    Mantis Ich bin für Werder.

    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    7.045
    Neulich habe ich nochmal einen Artikel über die Hank Azaria/Apu Nahasapeemapetilon Geschichte gelesen, da werden jetzt ja die Synchronsprecher von Apu, Dr. Hibbert und beispielsweise die von Cleveland Brown aus Family Guy ausgetauscht.

    Hat mich irgendwie ins Nachdenken gebracht. Wie steht es um die Figur des Ranjid, gespielt von Kaya Yanar? Nach meinem Empfinden nicht zeitgemäß, Kaya Yanars Migrationshintergund hin oder her.

    Oder ist es verwerflich das Jan Odle Will Smith synchronisiert? Randolph Kronberg Eddie Murphy synchronisierte?
     
  3. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    57.137
    Zustimmungen:
    16.845
    ich erkenn da nur Schwachsinn, sorry.

    Wenn wir doch alle gleich sind, warum kann ein Weißer dann keinen Schwarzen synchronisieren und umgekehrt? Die Stimme muss passen und fertig.
     
    kingpin68 gefällt das.
  4. America`s Most Wanted

    America`s Most Wanted Stranger in a Strange Land

    Beiträge:
    18.079
    Zustimmungen:
    8.504
    Weil umgekehrt afaik praktisch nie passiert [ausser bei God of War].
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2020 um 16:08 Uhr
  5. DaMeep

    DaMeep

    Beiträge:
    17.028
    Zustimmungen:
    1.277
    Dann muss man da ansetzen, aber Synchronsprecher nach Hautfarbe zu bestimmen halte ich mal für absurd.
     
    pureatrax, kingpin68 und Gerri gefällt das.
  6. America`s Most Wanted

    America`s Most Wanted Stranger in a Strange Land

    Beiträge:
    18.079
    Zustimmungen:
    8.504
    Das wäre sehr nobel aber da es schon beim ersten Schritt dahin, nämlich bspw. afroamerikanische Rollen mit afroamerikanischen Sprechern zu besetzen Widerstände gab/gibt [Edit. Damit meine ich die Diskusion bzgl. der Simpsons letztes(?) Jahr], ist das eher illusorisch gleich dahin zu springen. Whitewashing ist in Hollywood btw. ja auch immer noch eher unproblematisch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2020 um 16:34 Uhr
    Cycron gefällt das.
  7. Yzerman

    Yzerman Alle Konsolen sind grün

    Beiträge:
    7.186
    Zustimmungen:
    3.494
    Ist halt die Frage wie viel das bringt. Manchmal findet man halt auch keine geeigneten Synchronsprecher. Ausserdem müsste man dies ja überall anwenden... Für einen Film über/mit Aborigines dürfte es allerdings schwierig sein genügend Leute zu finden...
     
  8. Mondknallschlumpf

    Mondknallschlumpf Geizkragen

    Beiträge:
    36.721
    Zustimmungen:
    14.248
    Also grundsätzlich sehe ich es auch recht entspannt, aber man muss sich schon fragen, warum man bei ethnisch nichtweißen Figuren nicht von Anfang an auf die Idee gekommen ist, entsprechend ethnisch passende Sprecher zu verpflichten. Professionelle Sprecher gab es da sicher zu jeder Zeit genug, auch zu Anfangszeiten von Simpsons & Co. Apu ist da aber auch noch mal generell ein schwieriger Charakter, so sehr ich ihn auch mag. Aber ist der nicht eh aus der Serie geschrieben worden?
     
    Cthulhu gefällt das.
  9. America`s Most Wanted

    America`s Most Wanted Stranger in a Strange Land

    Beiträge:
    18.079
    Zustimmungen:
    8.504
    Das ist auch ein Problem in diesen Diskusionen, das ins Extreme suggerieren. Niemand sagt das man es überall anwenden soll oder muss. Z.T. geht es logistisch gar nicht wie du richtig bemerkst. Überhaupt muss man auch unterscheiden zwischen Sprechern die nachsynchronisieren und Sprechern die die Rolle spielen. Da ist ein deutlicher Unterschied dazwischen. Und wie gesagt, niemand sagt oder gar verlangt das bspw. Samuel L. Jackson oder Will Smith jetzt in den deutschen Synchronisationen mit Sprechern besetzt werden die ebenfalls dunkelhäutig sind.

    Aber das Grundpoblem was da ist einfach mal anzuerkennen und bei einer Nachricht wie der obrigen einfach mal zu sagen "Gut!" und nicht nur simpel abzuwedeln ala [ich zitiere American History X] "Tauschen wir jetzt alle guten Bücher gegen schwarze Bücher?" wäre vieleicht doch auch mal eine Selbstreflektion die man mal machen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2020 um 17:30 Uhr
    Zimtzicke, Cycron, Vetulus und 3 anderen gefällt das.
  10. Gerri

    Gerri FSV Mainz 05!

    Beiträge:
    57.137
    Zustimmungen:
    16.845
    Ich denke die ist zumindest hier im Forum vorhanden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.