Mobil 5G - Der Thread

Dieses Thema im Forum "Smartphones & Mobiles" wurde erstellt von Drauffeile, 28. März 2019.

  1. Drauffeile

    Drauffeile Ja, Watn denne

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    525
    Wie ihr euch alle immer an 5G aufgeilt...

    3 bis 10 Gbit?

    In manchen Teilen Deutschlands kriegst du heute noch nur ein EDGE Netz zustande...

    Oder einen Festnetzanschluss mit nicht mal 5 MBit/s...

    Dazu der enorme Datentransfer der da zeitgleich stadtfinden soll...
    Man nehme an jeder Mensch oder Auto nutzt das Internet bzw Millionen oder Milliarden Menschen
    zeitgleich...
    Dafür sind die Dinger doch noch gar nicht ausgelegt...

    Weiss noch wie bei der Loveparade, oder regelmäßig an Sylvester und Weihnachten die Netze hier zusammenbrechen...

    So in 20 Jahren wird des vielleicht Flächendeckend in Deutschland funktionieren.
    Aber dann haben wir ganz andere Probleme und ändere Länder nutzen bereits 8G...

    Das steht noch in den Sternen... Vielleicht Indies und Billigspiele...

    Glaube aber nicht das Spiele wie Fifa, Call of Duty etc in nem 10 Euro Abo enthalten sind...


    Keine teure Hardware? Brauch ich kein teures 5G Handy?
    Keinen teuren schnellen Internet Anschluss?

    Sag das dem arbeitslosen Hartz4 Empfänger. Der schenkt seinem Kind zu Weihnachten lieber ne gebrauchte PS4 mit 5 Gebrauchtspielen...

     
  2. eape

    eape slicing up eyeballs

    Beiträge:
    34.455
    Zustimmungen:
    35.186
    Genau dafür ist 5G ausgelegt. Hohe Geschwindigkeiten bei minimaler Latenz, extrem hoher Stabilität und sehr vielen Verbindungen.
     
    Cycron gefällt das.
  3. Drauffeile

    Drauffeile Ja, Watn denne

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    525
    Wenn ein Mast in der Nähe ist... da 5G kaum Reichweite hat...

    Wo sollen die denn so schnell auf einmal herkommen?
     
  4. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    65.607
    Zustimmungen:
    30.495
    Mach dich mal über 5G und die verschiedenen Frequenzen schlau. 5G ist in vielerlei Hinsicht anders als bisher.

    Momentan werden zwar erstmal die langsamsten Frequenzbänder versteigert, aber da kommt ja noch viel mehr.

    Ein elementarer Teil von 5G ist die flächendeckende Verfügbarkeit und die Netzbetreiber haben als Auflage (aktuell seitens des Gerichts bestätigt), dies bis Ende 2022 umgesetzt zu haben.
     
    Cycron gefällt das.
  5. eape

    eape slicing up eyeballs

    Beiträge:
    34.455
    Zustimmungen:
    35.186

    Vermutlich mit diesem ominösen Konzepts des technischen Fortschritts. Wie schnell das gehen wird, ist in erster Linie eine Frage des Geldes und der Politik. Wie es in Deutschland in wenigen Jahren aussehen wird, kann natürlich niemand so genau sagen. Erwartet ja auch niemand, dass man übermorgen auf der Zugspitze in perfekter Qualität Call of Duty auf dem Handy zocken kann. Es ist ja noch nicht einmal bestätigt, ob in Deutschland dieses Jahr Google Stadia überhaupt angeboten wird. Und viele Haushalte verfügen bereits über schnelle Internetverbindungen und 5G wird ein mächtiger Schritt nach vorne für den Rest sein.
     
    Cycron gefällt das.
  6. Drauffeile

    Drauffeile Ja, Watn denne

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    525
    Hört sich in der Theorie auch bemerkenswert an...
    Nur sieht die Realität ein bisschen anders aus...

    Bis 2022? Flächendeckend?
    Das kann ich mir nicht vorstellen...

    Gerichtliche Auflagen? Die werden die nicht einhalten können...
    So wie bei zig anderen Beispielen auch...
     
  7. Drauffeile

    Drauffeile Ja, Watn denne

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    525
    https://www.giga.de/extra/dsl/news/schnelles-internet-diese-deutschlandkarte-zeigt-die-wahrheit/

    Nicht mehr aktuell ist ein Satz auf der Webseite des BMVI: „Das übergeordnete Ziel ist superschnelles Internet mit mindestens 50 MBit/s in ganz Deutschland bis 2018.“ Dieses Ziel wurde verfehlt, der neue Infrastrukturminister Andreas Scheuer erbt von seinem Amtsvorgänger Alexander Dobrindt „einen Scherbenhaufen“, wie Netzpolitik kommentiert. Das neue Ziel der GroKo ist nun „Glasfaser statt Kupfer“ – überall in Deutschland, bis 2025.
     
  8. eape

    eape slicing up eyeballs

    Beiträge:
    34.455
    Zustimmungen:
    35.186
    Viele Haushalte habe ich geschrieben. Sind anscheinend so 80%.
     
  9. Drauffeile

    Drauffeile Ja, Watn denne

    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    525
    Versteht mich bitte nicht falsch...
    Bin kein Gegner von 5G oder dem technischen Vorschritt, ganz im Gegenteil...

    Aber so gut es sich auch anhört, das wird so schnell nicht zu Meistern sein...
     
  10. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    65.607
    Zustimmungen:
    30.495
    Wie gesagt, 5G basiert nicht mehr nur auf den alten Masten, die stur ihr Signal in alle Himmelsrichtungen abgeben. Die Masten können aber weiter genutzt werden, nur als Info.

    Nur mal als Beispiel, warum das so schnell gehen MUSS. Ganze Industriezweige sind bereits auf 5G am wechseln. Da geht es nicht nur um die Produktionsstätten, es geht auch um die Produkte, die verkauft werden. Unser erstes Level 3-Auto wird bereits übernächstes Jahr erscheinen. Es wäre katastrophal, wenn ein autonom fahrendes Auto in ein "Funkloch" fahren würde. Oder autonom fahrende Züge, die ja ebenfalls kommen. Level 4 wird bei Autos bis 2023/24 erwartet. Spätestens dann darf der Fahrer komplett die Arbeit an das Auto abgeben.

    Wenn Deutschland das Zeitfenster (wieder) nicht einhält (was denkbar ist, ja), wäre das die technologische Bankrotterklärung für uns.
     
  11. lüsterneLINDA

    lüsterneLINDA Lass doch die engine skalieren

    Beiträge:
    12.686
    Zustimmungen:
    3.150
    5G als Heilsbringer, ich kann's nicht mehr hören.

    Wenn ich dann noch höre es gibt ein schnelles 5G und ein langsames, welches mit den alten Masten realisiert werden kann, dann kann man sich schon ausrechnen welche Frequenzen für die Flächenabdeckung herhalten müssen.

    Wie bei Stadia können die mich mit 5G erst begeistern, wenn sie ihre Versprechen einhalten.
     
    Cycron und pil gefällt das.
  12. MachtAG

    MachtAG

    Beiträge:
    19.789
    Zustimmungen:
    7.977
    Was interessiert mich den flächendeckend:?

    Ist mir doch wuppe ob es in hintertupfental 5G gibt oder DSL oder weiss der Teufel, ein Großteil der Bevölkerung lebt nunmal in Städten da wäre es wichtig.
     
  13. New Horizon

    New Horizon

    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    439
    Ich denke auch, dass der Ausbau bei 5G deutlich schneller als bei 4G gehen wird. Es gibt einfach Parteien, die nun an einer guten Netzabdeckung interessiert sind.
    Allerdings gilt das nur für das langsame 5G-Netz. Für das schnelle 5G bei 60-100GHz gibt es einfach keine Anwendungen und der Aufwand ist deutlich höher.
    Und als Ersatz für WLAN funktioniert das auch nicht weil bereits das Fenster die höheren Frequenzen komplett blockieren.
     
    Cycron gefällt das.
  14. New Horizon

    New Horizon

    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    439
    So einfach lässt das sich nicht sagen, denn diese "Kinderkrankheiten" sind teilweise technische Probleme, die vielleicht nie gelöst werden können.
    Kann gut sein, dass man das Latenz-Problem in den nächsten 10 Jahren nicht gelöst bekommt, dann wird Game-Streaming sich nicht durchsetzen können.
    Kann aber auch sein, dass man es schon nächstes Jahr gelöst hat, dann wird kaum einer noch stationäre Konsolen kaufen.
     
    Cycron gefällt das.
  15. Cycron

    Cycron ᴅᴇʀ ᴅɪꜱᴄᴏʀᴅ ПӨЯMӨPΛƬΉ

    Beiträge:
    11.615
    Zustimmungen:
    6.096
    Machste halt das Fenster auf, problem solved.

    [​IMG]


    Edit: Spaß beiseite, wusste ich bisher noch nicht, dass da Glas schon ein Problem werden könnte.
     
  16. Steffko

    Steffko Erbsenzähler

    Beiträge:
    18.050
    Zustimmungen:
    5.573
    Ich will doch hoffen, dass BMWs autonome Fahrzeuge auch in nem Funkloch funktionieren - sonst wäre das ein unglaublich dummer Fail (nicht nur in Deutschland, auch in praktisch allen anderen Ländern der Welt).
     
  17. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    64.499
    Zustimmungen:
    22.575
    Versteh überhaupt nicht wieso man fürs autonome fahren permanente verbindung braucht.

    Der ausbau 5g wird ein witz und eigentlich weiss das auch jeder.
     
    Dita666 gefällt das.
  18. New Horizon

    New Horizon

    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    439
    Weil sich so die Sensordaten von mehreren Fahrzeugen ergänzen können. Natürlich gibt es immer einein Fail-back System falls mal die Verbindung ausfällt.
    Also 5G ist nicht zwangsweise für autonomes Fahren nötig sondern vielmehr für vernetztes Fahren was man halt nicht mit 4G umsetzen kann.
     
  19. New Horizon

    New Horizon

    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    439
    Sogar Luftfeuchtigkeit kann schon einen Einfluss auf 60GHz Signale haben. Eine Sichtverbindung ist z.B. zwingend Vorraussetzung.

    Ohne 60GHz gibt es aber nur "langsames" 5G. Je nach verwendeten Frequenzen wird da 2-5GBit/s pro Funkzelle möglich sein, 10-100GBit/s bekommt man aber nur mit 60GHz und aufwärts.
     
    Cycron gefällt das.
  20. Zimtzicke

    Zimtzicke

    Beiträge:
    65.607
    Zustimmungen:
    30.495
    Ab Level 3 müssen die Autos logischerweise nicht nur ihr eigenes Fahren managen, sondern auch das des gesamten Verkehrs um sie herum.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.