1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PC Resident Evil 5 Benchmark veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Resident Evil" wurde erstellt von Steffko, 19. Juli 2009.

  1. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.221
    Zustimmungen:
    920
    Jau, sicher doch. Er trickst mittels Überblendungen; deswegen scheint die Bewegung ja flüssiger abzulaufen. Dass die einzelnen, zusätzlich berechneten Zwischenframes nicht gestochen scharf sind ist klar. Ist aber auch egal, da wir ja keine Bild-für-Bild-Analyse durchführen wollen, sondern eine geschmeidige Bewegung erreichen.

    Wo soll hier jetzt der großartige Unterschied zu echten 60 Frames sein? :?
     
  2. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    56.633
    Zustimmungen:
    13.748
    Für das menschliche auge wird es den nicht groß geben außer, dass es einen Tick schärfer auf dem PC ist. Der Eindruck ist identisch.
     
  3. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    5.017
    Zustimmungen:
    153
    Auch nur jedes 2te Bild, oder? Oder funktioniert das doch etwas anders wie ich mir gedacht hab?
     
  4. Steffko

    Steffko Erbsenzähler

    Beiträge:
    15.719
    Zustimmungen:
    3.138

    Mein letzter Post zu der Sache, wir drehen uns gewaltig im Kreis. Echte 60 fps sind echte 60 fps, das was der TV zusammenbastelt nicht, das wars. Wenn das nicht reicht, um nen Unterschied zu machen, dann joa dann halt nicht. Mir reicht es jedenfalls ;)


    @pil Das menschliche Auge ist insgesamt schon nen verdammt gutes Stück Technik, von daher behaupte ich einfach mal, dass das ganz sicher nicht limitiert.
     
  5. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    5.017
    Zustimmungen:
    153
    Also schließen wir die Diskussion damit ab dass du am Thema vorbei "argumentierst" und anscheinend nie eines besseren Belehrt werden kannst, weil du eh alles besser weisst. Ok, mir solls recht sein. :)
     
  6. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.221
    Zustimmungen:
    920
    @Steffko:

    Du weißt es also nicht, willst aber dass wir deine Annahme als Fakt hinnehmen.

    Auch ein interessanter Diskussionsstil. :p
     
  7. Zimtzicke

    Zimtzicke Sony liebt mich!

    Beiträge:
    55.512
    Zustimmungen:
    14.199
    In welchem Paralelluniversum befindet ihr euch gerade? :skep:
     
  8. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.221
    Zustimmungen:
    920
  9. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.777
    Zustimmungen:
    1.281
    26/G. Du weisst schon, das, in dem Donnerstags immer alles raboto wird bis 17h.
     
  10. Zimtzicke

    Zimtzicke Sony liebt mich!

    Beiträge:
    55.512
    Zustimmungen:
    14.199
    Na, das ist so eine typische "wir diskuttieren das bis zum bitteren Ende und kommen zu keinem Ergebnis"-Diskussion, und die geht schon seit heute Morgen so.

    Mein Popcorn neigt sich dem Ende... ;)
     
  11. Art Vandelay

    Art Vandelay Why do w9 fail

    Beiträge:
    8.026
    Zustimmungen:
    2.682
    Wir sind im Internet. Seit wann führen Diskussionen zu einem vernünftigen Ergebnis? :ugly:
     
  12. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    2
    Die vorhendenen oder nicht vorhandenen Bildinformationen. Du hast es mit dem Ballon Beispiel doch sogar schon verstanden gehabt, was soll die Frage also? :?
     
  13. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.221
    Zustimmungen:
    920
    Wo der Unterschied bei Bewegungen liegt; um die es hier ging. :deal:
     
  14. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    2
    Videos sind anhänig von der Framesanzahl, sie werden mit einer bestimmten Anzahl an Bildern pro Sekunde aufgenommen und wenn sie mit einer anderen Anzahl an Bildern pro Sekunde abgespielt werden kommt u.U. nicht das gewünschte Ergebnis raus.

    Bewegungen in Videospielen sind unabhänig von der Anzahl der Frames, da sie nicht gefilmt werden, sondern vom Programmierer erstellt werden.

    Es ist egal wie viele Frames der PC/Konsole darstellen kann, das geschehen auf dem Bildschirm ändert sich nicht, egal ob es mit 10fps oder mit 1000fps dargestellt wird. Du siehst ab einer bestimmten Anzahl an Bildern pro Sekunde ein flüssiges Bild und das wird so lange flüssiger bis die Maximale Bildwiederhohlfrequenz des TVs/Monitors erreicht ist.
     
  15. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    5.017
    Zustimmungen:
    153
    Das wäre so, wenn es 2D-Sprites wären, aber animationen bei 3D-Charakteren funktionieren doch im Grunde genau wie bei echten Menschen; der Arm muss (naja, muss nicht, aber er tut es bei einem gescheid animierten Spiel) tatsächlich den Weg von A nach B zurücklegen wenn er sich bewegen soll. Hast du da 60fps ist der arm alle 0,0167 Sekunden an einer anderen Stelle; hast du hingegen 30fps bleibt der arm ganze 0,0333 Sekunden an einer Stelle bis er zur nächsten gelangt.

    Ich glaube auch kaum dass eine Motioncapturing aufnahme jetzt strikt mit 30fps oder 60fps vonstatten geht. Das wird in das animatorprogramm in einer gewissen "bewegungsauflösung" eingespeisst und dort werden einfach die zwischenschritte einberechnet. Quasi wie bei einer Vektor-grafik.
     
  16. Masterman

    Masterman

    Beiträge:
    15.831
    Zustimmungen:
    3.947
    RE5 DX9 - DX10 Vergleich

    Hab vor kurzem Mal selbst den Vergleich bei RE5 und Crysis gemacht und mich gewundert, warum mir kein Unterschied auffällt ( 1920x1080, alles auf höchste Einstellungen) , aber der Unterschied ist ja wirklich marginal, auch wenn die Crysis Vergleichsbilder schon was anderes zeigen.
    Wundert mich ein wenig, weil ein Kumpel so von dem Unterschied bei Crysis in DX10 geschwärmt hat.