1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PC Resident Evil 5 Benchmark veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Resident Evil" wurde erstellt von Steffko, 19. Juli 2009.

  1. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    145
    Vorallem wenn die 3 Äpfel, die zu viel sind, verfaulen und massig Ungeziefer anlocken :grins: Am besten wirft man sie dann weg und hat nur 3 gute Äpfel (Äpfel- anstatt Frame-limit :D)

    Ausserdem ist gerade die Qualität bei 60 nicht die gleiche wie bei 30fps; welches jetzt besser ist sei mal dahingestellt. Für mich wirkt eine Videosequenz in 60fps wie mit Amateurkamera aufgenommen und eine mit 30 hingegen wie eine richtige Filmaufnahme...
    Ich kann auch den "Kinoplus" effekt von einigen Samsung TVs nicht haben; irgendwie wirken darauf 30fps wie 60 wodurch ausnahmslos alles, seis nun ein Hollywoodfilm oder das Urlaubsvideo von Tante Selma, wie von der selben Kamera aufgenommen scheinen. :ugly:
     
  2. pil

    pil Germanys Top Admin Administrator

    Beiträge:
    55.321
    Zustimmungen:
    12.694
    Es kommt doch immer drauf an, wie ein Spiel wirken soll. Kinofilme laufen mit 24 Bildern. Da gibt es ein automatisches Ruckeln, wir Menschen haben uns so stark daran gewöhnt, dass wir jeden Film, der jetzt flüssiger wirkt, zwar für flüssiger halten, aber nicht besser. Ich kann mir vorstellen, dass dies bei Spielen auch vorkommen kann. Mein Vater hat so einen arsch teuren TV gekauft mit so nem Motion Dingens, das hat alle Filme flüssiger gemacht, sah flüssig aus, aber es hat etwas nicht gestimmt. Columbo sah plötzlich wie ein etwas billiger deutscher Krimi aus. Dann Miss Marple angeschaut, mhmmm, genau das Gleiche gewesen, viel zu flüssig irgendwie. Bei Nachrichten hats mich nicht gestört. Aber ansonsten würde ich das sofort ausschalten, bei Filmen ist das eigentlich ein Nogo weil es stört. Das macht auch die Bilder steriler. Bei Computerspielen kann das sicherlich auch vorkommen. Ich hab ja auch immer gesagt gehabt, dass ein Gow 1 auf meinem SD Beamer besser wirkt, als in HD wo ich jeden Fehler oder unsaubere Arbeit sofort sehe. Auch auf den Bildern da oben erkennt man sofort den Übergang von schlechteren Texturen zu besseren. Wenn man so etwas mekrt, ist es schon zu spät, es wirkt plötzlich künstlich und lenkt ab. So muss nicht jeder empfinden aber bei mir ist das schon so auch wenn ich mittlerweile sehr gerne in HD spiele, das hat schon was. Auch finde ich 60 Frames bislang immer geil bei Spielen. Aber wenn ich ein spiel wie ein Film spielen will, mach ich den SD Beamer an, da sieht nun mal ein Halo 3 1000mal besser aus als in HD. Vor allem das Aliasing ist weg. Und wenn mal eine Textur nicht so gut ist, fällt nicht so sehr auf, und Top Texturen nähern sich den Schlechteren mehr und schon fällt einem dieser Abfall der Qualität nicht so auf. Gute Texturen sieht man aber trotzdem deutlich. Bei Oblivion war das auch krasss bei weit entfernten Texturen. Das hat mich in sd nie gestört aber in HD, schrecklich.
     
  3. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.198
    Zustimmungen:
    833
    Nein, finde ich nicht.

    Ich glaube Dixxhead sagt auch nicht dass 30fps generell geiler ist als 60fps. Wenn ich mich recht entsinne bevorzugt er im SPIEL klar die 60fps. Nur in den Zwischensequenzen halt die 30fps.

    Ist wie mit der Zwischenbildberechnung bei Fernsehgeräten. Das sieht auch für viele extrem billig aus.
     
  4. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    145
    Pil und Evin, ihr habt mich einfach ganz genau verstanden :bussi:
     
  5. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber das ist immer noch kompletter Unsinn. Irgendwelche Bildverbesserer bei TVs kann man nicht im Ansatz mit 60fps in Videospielen vergleichen.

    30fps fühlen sich auch nicht an wie ein Film, die fühlen sich einfach nur an wie 30fps, sie ruckeln also, aber das hat nichts mit Filmen zu tun. 60fps sind auch in Sequenzen weitaus besser als 30fps und das hat wie Steffko schon schreib auch nichts mit Geschmack zu tun.

    ____________
    Ich würde 200€ mehr für ne Konsole zahlen, wenn der Hersteller 60fps als Standard einführen würde.
     
  6. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    145
    Nein. Ich lasse mir doch nicht Vorschreiben was ich besser finde von euch 2. Tut mir leid aber wenns um mein Empfinden geht kann nur ich recht haben. Und es bleibt bis zum schluss der Fakt dass die Sequenzen in 60fps wie mit Camcorder aufgenommen wirken und vorallem dank Motionblur wirken die 30fps eben doch eine ganze ecke filmreifer. :deal:

    Wobei wie gesagt; im Spiel hab ich dann die 60fps auch lieber, bzw. sind die 60fps durchgehend feiner aufs Auge. Ändert aber nix an meiner Aussage.
     
  7. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.762
    Zustimmungen:
    1.262
    Ergibt doch auch Sinn. Ein normaler Film läuft glaube ich mit 25 Frames. Wenn man da jetzt mehr draus macht, mit Motion Plus z.B. wirkt es stellenweise sehr seltsam auf den Betrachter. Flüssiger ist nicht immer besser. Ich rede jetzt nur von nicht-interaktiven Dingen wie Zwischensequenzen und stimme Dixxhead da zu. Zu viele Frames erwecken den Eindruck der Handkamera.
     
  8. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.198
    Zustimmungen:
    833
    Bin da bei Oxblood und Dixxhead.

    Ingame gerne 60fps, aber bei Cutscenes bin ich es einfach nicht gewohnt. Vielleicht ist es tatsächlich ein Gewöhnungseffekt. Immerhin wurde das Auge jahrelang auf Mikroruckler im Bewegungsablauf konditioniert, vielleicht reagieren deswegen soviele "allergisch" auf zu hohe Bildwiederholungszahlen.
     
  9. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    0
    Das tut niemand, nur findest du etwas schlechteres besser. Ist deine Sache und interessiert niemanden aber deswegen musst du nicht versuchen persönlichen Geschmak als Fakten hinzustellen.

    60fps sind besser als 30fps, das ändert sich nicht nur weil du 30fps geruckel als toll empfindest. ;)
     
  10. Steffko

    Steffko Erbsenzähler

    Beiträge:
    15.099
    Zustimmungen:
    2.733

    Was hast du denn die ganze Zeit mit irgendwelchen Bild"verbesserungs"geschichten? Es geht hier um echte 30fps oder echte 60fps. Echte 60fps sind besser, Punkt. Sorry, es ist wirklich absolut lächerlich, dass man hier über sowas diskutieren muss und dass dann am Ende einer mit dem persönlichen Geschmack kommt. Man kann wirklich nahezu alles irgendwie über Geschmack erklären (vielleicht gibts auch jemanden, dem scheiße schmeckt, wer weiß), aber das nicht - weil es keine Frage des Geschmacks ist.

    Und ihr seid glaube ich in der Tat die einzigen Menschen, die allergisch auf zu hohe Bildwiederholraten reagieren, sorry das ist wirklich einfach zum Lachen :lol:
    Ist euch noch nie aufgefallen, dass bei Filmen ständig mit irgendwelchen Unschärfeeffekten und Co. rumgetrickst wird, damit dem Zuschauer nicht ganz so penetrant auffällt, dass die Scheiße ruckelt? Schon mal im Kino nen schnellen Kameraschwenk gesehen, der irgendwie "ruckelte"?
    Tipp: das kam nicht durch zu hohe Frameraten :wand:


    Naja egal, geht hier ja ansich um was Anderes. Hab grad mal den Vergleich gemacht zwischen PS3 Demo und PC Bench (DX9, 8xAA). Naja, Matsch + Ruckeln versus 60fps, scharfe Texturen und Co. macht schon nen "gewissen" Unterschied ;)
     
  11. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.762
    Zustimmungen:
    1.262
    Ich glaube, das Problem liegt darin, daß du pauschal schneller als besser darstellst. Bei Filmen empfinden es vermutlich 80% der Leute als normal (und damit besser, ja), wenn Filme, wie gewohnt 30 Frames haben. Natürlich ist die Bildfolge flüssiger mit 60 Frames, vollkommen logisch, ändert aber nichts daran, daß es von vielen als anormal empfunden wird und somit eher negativ gesehen wird.

    Und auch hier wieder: Gilt nicht für interaktive Dinge, da sind 60 Frames besser, keine Frage. Ich rede ausschließlich von Filmen und Zwischensequenzen, wobei ich das Problem bei Sequenzen nicht wirklich habe.
     
  12. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    145
    Nein eigentlich nicht... Liegt wahrscheinlich daran dass kein 3:2 Pullodown auf die 60hz des Monitors sowie als auch motionblur eingesetzt wird, wie es letzthin auch in Videospielen einzug gefunden hat. Ruckeln tut da nix; es wirkt nur nicht ganz so glattgebügelt flüssig wie mit 60fps. Aber horch auf Oxblood, der hat es eh besser geschrieben als ich jetzt schreiben hätte können.
     
  13. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.198
    Zustimmungen:
    833
    Sorry, du und Raszagal werfen hier Dinge durcheinander.

    Worüber wir bei den Bildverbesserungen reden, nennt sich Zwischenbildberechnung. Das wird gemacht um die Bewegungsschärfe zu erhöhen (nix anderes ist 30 vs 60fps). Warum 24fps im Kino besser wirken als 24fps bei einem Spiel (ohne Motion Blur) wissen wir auch.

    Das es viele Leute gibt, die mit Videosequenzen im 60fps-Bereich nicht klarkommen ist nix lächerliches; es ist einafach so. Niemand sagt hier das 30fps im Gameplay überlegen sind, es geht darum dass es in Videosequenzen als angenehmer/besser empfunden wird.

    Diese Debatte gibt es schon länger; auch im Filmbereich. Dort nennt es sich "Film" (23,976fps) vs. "Video" (29,97fps)
     
  14. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung warum du hier Filme erwähnst, das hat mit Videospielen nicht das geringste zu tun.

    Aber dir ist schon klar, dass es in Videospielen keinen Unterschied zwischen Ingame und Sequenz gibt, oder? 60fps sind 60fps, scheiss egal wie die "Kameraperspektive" aussieht. Spiele wirken in Sequenzen kein Stück anders als ingame, alles andere ist Einbildung.

    60fps sind nun mal besser, es sind doppelt so viele Informationen zur selben Zeit wie 30fps. Es ist flüssiger, realistischer, schlicht besser.
     
  15. Zimtzicke

    Zimtzicke Sony liebt mich!

    Beiträge:
    53.667
    Zustimmungen:
    12.565
    Ohne euch in eurer Diskussion stören zu wollen, aber was kostet ein Spiele-PC, den man für ein gutes Ergebnis bei Resi 5 bräuchte, ungefähr?
     
  16. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    145
    Mach dich doch nicht lächerlich. Natürlich haben Filme was mit Videospielen zu tun, sind sogar das wohl verwandeste Medium, zumal sie, genau wie Spiele auch, in vielen an einander gereiten Einzelbildern gezeigt werden.

    Klar macht das einen Unterschied. Ein Spiel sieht für mich aber ingame mit 60fps deutlich besser aus als mit 30fps. Kommts dann aber zur zwischensequenz gefällt mir die leicht dreckige Art der 30fps besser, da sie näher an die fps von filmen kommt und nicht so wirkt wie eine billige Serie aus Deutschland (no offense).

    Flüssig, realistisch... billiger Camcorder. Hollywood unrealismus FTW!

    @Zimtzicke: Da kommste mittlerweile schon billiger weg, als mit ner PS3.
     
  17. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.198
    Zustimmungen:
    833
    Nur dass die Einbildung hier maßgeblich ist.

    Der Unterschied zwischen "Ingame" (interaktiv) und "Sequenz = Film" (passiv) ist eben jener, dass bei letzterem auf eine möglichst cineastische Weise das Geschehen gezeigt wird. Und hier ist nunmal bei vielen das Auge nicht daran gewöhnt.

    Das Auge bzw. das Gehirn ist nunmal darauf konditioniert in den Bewegungsabläufen Mikroruckler zu entdecken. Wie sehr das Gehirn darauf konditioniert ist, erkennt man daran wie wenige dieses Ruckeln als störend empfinden. Im Umkehrschluss sind sie sogar überfordert wenn diese Mirkoruckler fehlen und die Bewegungen wirklich flüssig sind; und in Zwischensequenzen fällt es nunmal mehr auf; da die Kamera i.d.R. näher dran ist.

    Ja, das ist eine reine psychologische Sache and die man sich gewöhnen kann und hoffentlich wird sobald man auch im Filmbereich von den 24fps wegkommt...
     
  18. Steffko

    Steffko Erbsenzähler

    Beiträge:
    15.099
    Zustimmungen:
    2.733
    Ich kann dich beruhigen, 60fps Spiele laufen nicht schneller ab ;) Es sind nur 60 Bilder pro Sekunde statt 30, nichts weiter. Man rennt jetzt nicht doppelt so schnell durchs Level :D


    Es gibt doch überhaupt keine Videosequenzen mit 60fps, wie kann da irgendjemand mit irgendwas nicht klarkommen!? Hat ja Raszagal schon erwähnt, es macht doch überhaupt keinen Unterschied, ob nun bei Resi 5, DMC o.Ä. gerade man selbst läuft oder ne Sequenz, das ist beides das gleiche. Es ist exakt die gleiche Engine, da läuft nix Anderes.

    Vielleicht trinkt ihr vor den Zwischensequenzen immer was damit die anders wirken :D

    Edit: Ich frag mich, wie ihr alle durchs normale Leben kommt, ohne ständig überfordert zu sein mit den vielen fps um euch rum. Die Ruckler in Filmen sind nicht die Norm, sie sind die absolute Ausnahme.

    @Zimti :D Also größenregionmäßig mit 500€ erreicht man ein exzellentes Ergebnis (60fps, 1080p, 8xAA).
     
  19. Zimtzicke

    Zimtzicke Sony liebt mich!

    Beiträge:
    53.667
    Zustimmungen:
    12.565
    Kann man einen PC auch via HDMI an den TV anschliessen?
     
  20. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.198
    Zustimmungen:
    833
    Lesen -> verstehen

    [​IMG]


    Nochmal:

    Ausgehen von Dixxhead; er hat das Spiel am PC (60fps) und auf der Konsole (30fps) gespielt. Ihm gefällt das Gameplay mit 60fps am PC wesentlich besser; da flüssiger als auf der Konsole mit 30fps.

    Er findet aber (legitimerweise) die Zwischensequenzen auf der Konsole mit 30fps besser, da sie sich mehr an der Wirkungsweise von Kinofilmen orientieren; eben nicht komplett flüssig sind.