1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Multi Nur noch 26% des US-Spieleumsatzes mit Datenträgern

Dieses Thema im Forum "KT News" wurde erstellt von Nasreddin, 19. April 2017.

  1. Nasreddin

    Nasreddin FREE BONES!

    Beiträge:
    23.129
    Zustimmungen:
    9.484
    Der amerikanische Verband Entertainment Software Association hat seine neueste Studie zum amerikanischen Videospielemarkt herausgegeben. Die Amerikaner haben im vergangenen Jahr 2016 rund 24,5 Milliarden US-Dollar für Spielecontent ausgegeben, ein sattes Plus von 1,3 Millarden. Die Bedeutung von digitalen Verkäufen hat dabei weiter zugenommen. 74% Prozent der Verkäufe werden mit digitalen Produkten erzielt, nur noch 26% mit physischen Datenträgern. Die digitalen Zahlen beinhalten DLC, Mobile, Free2Play und Abomodelle. 2010 hatten digitale Formate noch einen Anteil von lediglich 31%.

    Als wichtigsten Faktor für die Kaufentscheidung geben die Kunden mit 67% Zustimmung die Grafik des Spiels an. Es folgen die Faktoren Preis des Spiels, Story, Onlinemodi und Marke der Spieleserie.

    [​IMG]
     
    superschaf und MiXeR gefällt das.
  2. pil

    pil Administrator

    Beiträge:
    56.616
    Zustimmungen:
    13.730
    Krass
     
    Dr Shakal gefällt das.
  3. Reaver

    Reaver Artorias Stark

    Beiträge:
    26.842
    Zustimmungen:
    4.196
    Muss ehrlich sagen, das ich mit dem PC auch sehr, sehr stark in die digitale Richtung gegangen bin.... auf den Konsolen würde ich das auch (mache ich zbsp. bei der WiiU) aber da schreckt mich der DEUTLICH höhere Preis für die Spiele ab.

    Trotz, das ich mal großer Gegner war, würde das wohl noch weiter zunehmen, wenn die Preise der neuen Spiele nicht in Richtung Wucher gehen würden.
     
    Dr Shakal gefällt das.
  4. nbk90210

    nbk90210 Rocktastisch!

    Beiträge:
    7.396
    Zustimmungen:
    3.979
    Hätte ich so nicht gedacht.


    Ich gehöre aber auch zu der Digital Fraktion.
    Bessere Preise ( zumindest auf dem PC) und kein platzbedarf.

    Ausgeliehen habe ich schon seit längerem kein Spiel mehr und war auch nie jemand der seine spiele verkauft hat. Ich finde es zudem sehr bequem keine Discs mehr wechseln zu müssen.. Das ist für mich eine der Besten Errungenschaften der letzten Jahre :D
     
  5. Dow Jones

    Dow Jones ASCEND TO ULTRA

    Beiträge:
    37.225
    Zustimmungen:
    6.677
    Was mich interessiert ist, wie viele digitale Games zum Vollpreis verkauft werden.

    Klar, wenn ich jeden DLC, jede Microtransaction etc. dazu nehme, ist die Zahl größer. Seasonpässe kosten ja das selbe, wie das Spiel.

    Auf dem PC bin ich auch digital unterwegs. Das meiste kostet da aber auch nur 30 Cent bis 25€.
     
  6. MiXeR

    MiXeR Anführer der Glücksbärchis

    Beiträge:
    22.621
    Zustimmungen:
    12.974
    Cool, der neue esa Bericht. Finde ich immer sehr informativ.

    Zu den digitalen Games zählen, wie oben bereits steht, natürlich auch alle F2P Smartphone-Anwendungen, die sich quadrillionen mal unter den Smombies "verkaufen". Von daher würde ich da jetzt nicht zu viel hineindeuten. Was nicht bedeutet, dass der digitale Markt nicht ständig wächst.
     
  7. Reaver

    Reaver Artorias Stark

    Beiträge:
    26.842
    Zustimmungen:
    4.196
    Ich vermute mal, das die Zahl auf dem PC eine sehr kleine ist aufgrund der mittlerweile großen Vielfalt an Key-Händlern.
    Würde mich aber auch mal interessieren wie viele Leute für den Vollpreis die Downloads anwerfen... vor allem auf der Konsole.
     
  8. Nasreddin

    Nasreddin FREE BONES!

    Beiträge:
    23.129
    Zustimmungen:
    9.484
    Bei uns Day1-Opfern im Treff kommt schonmal ne stattliche Zahl zusammen. ;)
     
    Zerfikka gefällt das.
  9. Reaver

    Reaver Artorias Stark

    Beiträge:
    26.842
    Zustimmungen:
    4.196
    Viele Händler geben aber (bewusst) noch früher raus, damit sie den Download weniger attraktiv machen und sich die Käufer sichern.
    Ich sehe das ja bei nahezu jedem Release das hier Leute schon seit einer Woche sich rege unterhalten und ich sitze dann noch da und kann noch nicht einmal im voraus laden.

    Glaube gar nicht, das es so viele sind.
     
  10. satzberger

    satzberger einmal xbox, immer xbox :)

    Beiträge:
    11.688
    Zustimmungen:
    4.022
    seit 2013 auf der one nur mehr digital unterwegs...
     
    The Darkside gefällt das.
  11. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    Ich bin da noch sehr klassisch. Wenn möglich werden Games auf Disc gekauft und später dann weiterverkauft oder verliehen. Nur ganz wenige, "große Games" wie z.B. Horizon Zero Dawn oder GTA V behalte ich in meiner Sammlung.

    Den "Markforschern" traue ich auch nicht mehr so ganz. Man weiß nie wer Sponsor der Studie war und welche Interessen verfolgt werden. Ich müßte mich oben auch mal einlesen, ob am Ende nicht gar so olle Handy- oder Tablet-Games in die Auswertung mitaufgenommen wurden. Ich sag nur Pokemon Go Umsätze als Stichwort..
     
  12. .hack//Haseo

    .hack//Haseo I am thou... Thou art I...

    Beiträge:
    30.046
    Zustimmungen:
    7.881
    Wenn man sich die Umsätze von Mobile, DLC etc anschaut dann ist das kein Wunder.

    Interessanter wäre es zu sehen was im Vergleich zu normal erhältlichen Titeln da der unterschied ist. Der wird denk ich noch immer zugunsten des Physischen Mediums gehen.

    Clash of Clans hatte 2016 nen Umsatz von 2,3 oder 2,6 MRD.
    Am PC ist eh 95% Digital, DLC kannst physisch nicht erwerben etc.

    Also wer da noch verwundert ist das der reine Umsatz digital höher ist denkt nicht an den ganzen Markt.
     
  13. Nasreddin

    Nasreddin FREE BONES!

    Beiträge:
    23.129
    Zustimmungen:
    9.484
    Es würde reichen, meinen Beitrag zu lesen. Dann wüsstest du von wem die Studie ist und was erhoben wurde. :p
     
    Delt Zero gefällt das.
  14. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    Ist nun Pokemon Go drin oder nicht?
     
  15. Nasreddin

    Nasreddin FREE BONES!

    Beiträge:
    23.129
    Zustimmungen:
    9.484
    Ernsthaft?
     
    Delt Zero gefällt das.
  16. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    Lese gerade, 11% aller US Haushalte haben schon eine VR-Brille und nur noch 22% einen Handheld.
     
  17. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    18% aller männlichen US Videogamer sind Jungendliche. 13% aller Videogamer aber über 50 Jahre oder älter. Tja, da müssen demnächst Games für Senioren entwickelt werden.
     
  18. Nasreddin

    Nasreddin FREE BONES!

    Beiträge:
    23.129
    Zustimmungen:
    9.484
    Gibt es bereits massenhaft, Wimmelbildspiele speziell für Frauen 50+ zum Beispiel.
     
  19. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    Bei den Frauen hat die Generation "über 50 Jahre" schon die Jugendlichen verdrängt. (13% vs. 11%)
     
  20. Darko

    Darko

    Beiträge:
    17.243
    Zustimmungen:
    3.094
    "FIFA 17" war in der US Top Ten der umsatzstärksten US Spiele, es verkaufte sich laut Studie in den USA besser als "Star Wars: Battlefront".