1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gen7 Keiji Inafune: "Schreckliche Spiele auf TGS - Japan liegt 5 Jahre zurück"

Dieses Thema im Forum "TOKYO GAME SHOW 2010" wurde erstellt von tastepolice, 20. September 2010.

  1. Mondknallschlumpf

    Mondknallschlumpf Geizkragen

    Beiträge:
    33.135
    Zustimmungen:
    8.076
    Da hat doch bestimmt jemand vergessen, Nintendo mitzuzählen. Ist sicherlich richtig, dass die Japaner derzeit sowohl technisch als auch von den eigenen Ideen her hinterherhinken. Aber dann muss man sich auch überlegen, wie man aus der Krise herauskommt. Der Weg von Capcom, den Westen nachzuahmen, ist imo der völlig falsche Weg. Das mag kurzfristig profitabel sein, aber man gibt damit die eigene Identität auf und wenn es dann mal nicht mehr so laufen sollte, dann hat man überhaupt keine Käufer mehr, weder die westlichen, noch diejenigen, die früher japanische Spiele mochten...
     
  2. Kali

    Kali

    Beiträge:
    5.505
    Zustimmungen:
    371
    Capcom hat mit Street Fighter IV zumindestens das wohl beste Beat Em Up aller Zeiten geschafffen. Dafür bin ich der Firma sehr dankbar
     
  3. Lil-Breez

    Lil-Breez

    Beiträge:
    3.153
    Zustimmungen:
    957
    Das sei mal dahingestellt....
     
  4. Dixxhead

    Dixxhead Rebel 1

    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    150
    The wheel of fate is turning...

    [​IMG]

    :p
     
  5. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    30.706
    Zustimmungen:
    9.199
    SFIV hat immerhin die Prügler in 2D-Ebene wiederbelebt, und das ist die einzig wahre Art an Prüglern. 3D-BeUs wie Tekken oder DoA werd ich jetzt garantiert nicht mehr anrühren, nachdem SFIV mal wieder gezeigt hat, wer Herr im Haus is.
    Und Mortal Kombat kehrt auch zu den 2D-Wurzeln zurück, auch ein Verdienst von SFIV.

    Auch wenn man sicher drüber streiten kann, ob es der beste Prügler aller Zeiten ist (imo ist er es), der beste und richtungsweisendste der letzten 5-10 Jahre ist SFIV sicher.
     
  6. Oxblood

    Oxblood Banish the Skywords

    Beiträge:
    25.777
    Zustimmungen:
    1.280
    SF4 war mir viel zu sehr auf twitch-reflexes ausgelegt, das kann man ohne Stick und über 20 kaum noch spielen ;)
     
  7. el_barto

    el_barto Supernintendo Chalmers

    Beiträge:
    30.706
    Zustimmungen:
    9.199
    ich bin 28, spiel mit dem Stick des normalen 360-Pads (FU, Steuerkreuz!) und konnte online klasse mithalten :p
    Man muss schon schnell und geübt sein, aber sonderlich schwer oder gar unfair ist das Gameplay imo rein überhaupt nicht...
     
  8. Sleipn1r

    Sleipn1r

    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    38
    Was die Japaner mmn stört ist weniger, dass ihre Spiele im Westen nicht mehr so gefragt sind, sondern die Tatsache, dass westliche Entwickler in Asien immer erfolgreicher werden. Vllt. ist der beste Weg sich im Westen einzukaufen, so wie Square Enix es mit Eidos gemacht hat.

    btw. ich verstehe nicht, warum beispielsweise eine Menge japanische 2D Shooter für die 360 in Europa gar nicht auf den Markt kommen, wo sich hier bestimmt eine Zielgruppe (Leute wie mich) finden würde. Wenn diese Spiele wenigstens codefree wären, aber diese Spiele werden dem Westen regelrecht vorenthalten. Völlig unverständlich.
     
  9. Mondknallschlumpf

    Mondknallschlumpf Geizkragen

    Beiträge:
    33.135
    Zustimmungen:
    8.076
    Das ist ja nun Ansichtssache. Da werden sicherlich jede Menge Virtua Fighter Cracks widersprechen :D.
     
  10. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    31.589
    Zustimmungen:
    7.573
    Zeiten ändern sich nun mal, in den 90er Jahren waren es vor allem die Japaner die technisch die Zügel in der Hand hatten, speziell bei den Arcadespielen, die damals noch die grafische Messlatte darstellten, und wo man bei den Konsolenports immer Abstriche in Kauf nehmen musste. Gerade diese Umsetzungen waren aber meist die absoluten Hits, aber auch Spiele wie Biohazard, MGS oder FF7 sind da Beispiele, wo der Westen nicht so viel entgegenzusetzen hatte.

    Nun ist es halt anders, technisch ist der Westen viel viel stärker, und sie machen meiner Meinung nach auch die besseren Spiele. Mal abgesehen von Nintendo herrscht im Land der aufgehenden Sonne auch schon lange eine Stagnation der Ideen. Nintendo ist hier natürlich außer vor, mal abgesehen von der Minispielseuche beweisen sie immer wieder fantastischen Ideenreichtum.

    Was die Japaner auch noch können sind Prügler, ob nun SF4 oder die BlazBlue Serie, das haben sie noch auf dem Kasten. Umso trauriger dass die alten Hasen von SNK nicht mehr diese Götter sind die sie in den 90er Jahren mal waren. :traurig:

    Übrigens kann ich mit alle dem sehr gut leben, da ich das westliche Design einfach besser finde.
     
  11. Frequenzberater

    Frequenzberater elektrischer Freudenspender

    Beiträge:
    17.949
    Zustimmungen:
    10.128
    Was Horrorgames angeht sind unsere japanischen Freunde dem Westen ebenfalls meilenweit vorraus. Siehe Silent Hill oder Projekt Zero. Der Westliche Horror beschränkt sich lediglich auf Gore und Holzhammer.Subtiler Grusel sieht jedenfalls anders aus. Sieht man auch sehr schön an SH:Homecoming. Dem Spiel merkt man deutlich an dass es nicht mehr in Japan entwickelt wurde.
    Und bevor jetzt jemand "Dead Space" schreit: Nein, das fand ich auch nicht gruselig. Höchstens stressig und anspannend.
     
  12. Django

    Django

    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe überwiegend japanische Titel in den letzten Jahren gekauft. Bin ich jetzt hinter der Zeit oder liegt es einfach am Geschmack bzw. an den bevorzugten Genres?

    Das mit der langweiligsten Gen @BAZONG kann ich nur bestätigen. Das mit der angesprochenen Identität @MKS möchte ich ebenfalls hervorheben.

    Das übliche Dampfplaudern eines Verantwortlichen, dessen Firma ihre Identität schon längst verwurstet hat. Bravo! :dhoch:
     
  13. Marcello

    Marcello Xbox: Einschalten Moderator

    Beiträge:
    34.335
    Zustimmungen:
    21.557
    Also mich persönlich hat Nintendo etwas enttäuscht seit dem N64.
    Ich habe seit Anbeginn der Zeit Nintendokonsolen besessen.
    Angefangen mit dem NES.
    Das N64 hab ich mir sogar damals für ein Schweinegeld beim Japanlaunch importiert.
    Was sie jetzt geschafft haben ist wirklich im großen Stil die Massen anzugraben - Hut ab dafür - doch für meinen Geschmack sind sie Spieletechnisch stehengeblieben.
    Dazu muss ich allerdings sagen ich hab die Mario Galaxy nicht gespielt was ja wirklich gut aussieht.
    Aber von Zelda oder Mario Kart bin ich über die Jahre irgendwie enttäuscht.
    Mario Kart ist fast 1:1 immernoch so wie damals auf dem SNES.
    Ich erwarte mir ja keine grundlegenden anderen Szenarien, das Grundgerüst bleibt natürlich immer gleich, allerdings sind ja über die Jahre selbst die Strecken fast identisch geblieben. Wenigstens da erwarte ich mir doch mal große Änderungen.
    Dasselbe bei Zelda. Wie ich es damals alle Teile geliebt habe.
    Ocarina of Time war der Höhepunkt, Windwaker kam mir dann bis auf den look schon arg vertraut vor. Twilight Princess hab ich dann nach der Hälfte aufgehört.
    Alles schon gesehen irgendwie, alles schon da gewesen, nichts neues.
     
  14. Raszagal

    Raszagal

    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    2
    Und wenn sie es ändern wird wieder gebitched, vorzugsweise von den selben Leuten.
     
  15. Bart Wux

    Bart Wux

    Beiträge:
    19.176
    Zustimmungen:
    6.475
    Manchmal ist das Leben eben schön. :D
     
  16. Marcello

    Marcello Xbox: Einschalten Moderator

    Beiträge:
    34.335
    Zustimmungen:
    21.557
    Man kann es eben nicht allen recht machen, schon klar.
    Aber wie gesagt mich reizen die eigentlichen Nintendo Zugpferde momentan einfach nicht mehr.
    Ausser Mario Galaxy, da würd ich schon gern nochmal ne Runde drehen, aber dafür extra wieder ne Wii kaufen?
    Nee.
    Aber auf mich kommts ja auch nicht an...die schwimmen ja auch so auf einer Erfolgswelle und das gibt ihnen ja dann in Ihrer Strategie recht...nur für mich ist es halt schade :)
     
  17. Sir N

    Sir N "Ich bin nicht in Gefahr. Ich bin die Gefahr!"

    Beiträge:
    4.589
    Zustimmungen:
    110
    Ja ok, aber das liegt wohl hauptsächlich daran, dass westliche Entwickler kaum Spiele mit kleinen Mädchen machen. :gerri:
     
  18. Freezi

    Freezi Masterchief

    Beiträge:
    31.589
    Zustimmungen:
    7.573
    :ugly: :lol:
     
  19. enix

    enix Kanji-Ninja

    Beiträge:
    5.855
    Zustimmungen:
    529
    Ohne hier jeztzt viel mehr als den ersten Post gelesen zu haben... Platinum Games zeigt für mich deutlich, dass Japaner auch noch anders können. Beste Actiongames neben Titanen wie God of War.

    Bayonetta war und Vanquish wird ein Traum :dhoch: