1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PC Hardware Beratung - Systeme mit KT Gütesiegel im Startpost!

Dieses Thema im Forum "Computer & Apple" wurde erstellt von Flips, 26. Februar 2014.

  1. nbk90210

    nbk90210 Rocktastisch!

    Beiträge:
    8.043
    Zustimmungen:
    4.519

    Ich weiß noch nicht ob ich nur für die gpu oder auch direkt für die CPU eine wakü holen soll.


    Welche würdest du denn für die 1080ti empfehlen? Was ist so schlimm an Aio Lösungen?
     
  2. zonko

    zonko

    Beiträge:
    22.444
    Zustimmungen:
    1.661
    Laut und die Kühlleistung ist nicht besser als bei ner guten Luftkühlung.
     
  3. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    EKWB. Qualität und Support sind unerreicht. Davon ab, mit 150 Euro kommst nicht mal annähernd in Reichweite einer empfehlenswerten Custom Lösung für die GPU. Ganz zu schweigen von einem kompletten Loop.

    Alles – imo. Das Geld ist in einer weitaus günstigeren und idR leistungsfähigeren LuKü besser aufgehoben.
     
    nbk90210 gefällt das.
  4. zonko

    zonko

    Beiträge:
    22.444
    Zustimmungen:
    1.661
    nbk90210 gefällt das.
  5. nbk90210

    nbk90210 Rocktastisch!

    Beiträge:
    8.043
    Zustimmungen:
    4.519

    Was sollte man denn investieren für eine gute wakü die aber kein unnötigen schnickschnack hat. Ich brauche nichts fürs Auge sondern eine gute kühlung.

    In welchem Rahmen bewegen wir uns?
     
  6. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Warum willst du überhaupt eine? Günstig und hässlich geht mit Luft besser. Frag mal @zonko. :grins:

    Generell gilt: Wer gute Leistung für möglichst wenig Geld will, macht besser einen grossen Bogen um Wasserkühlungen. Für Enthusiasten mit ausgeprägtem Hörsinn, Vertreter der Anti-Noctua-Bewegung und Menschen mit leichter Tendenz zu Panikattacken – wenn Temperaturen über 40 Grad anstehen, ist eine individuelle Wasserkühlung dagegen sicherlich der einzig wahre Weg zum inneren Frieden.

    Edit: Um dir einen ungefähren Anhaltspunkt zu geben, ab ~400 Euro bist du mehr oder weniger dabei.
    Nach oben hin sind praktisch keine Grenzen gesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2017
  7. maXX

    maXX

    Beiträge:
    6.425
    Zustimmungen:
    1.624
    ...gibt es die lösung "nebenraum".

    kostenpunkt: 15 minuten schlagbohrereinsatz.

    absolute stille.

    schön.
     
  8. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Ohrenstöpsel wären günstiger.
     
  9. nbk90210

    nbk90210 Rocktastisch!

    Beiträge:
    8.043
    Zustimmungen:
    4.519
    https://www.ekwb.com/custom-loop-configurator/shared/oW58cfc7fa2228c

    Was sagst du dazu?
     
  10. zonko

    zonko

    Beiträge:
    22.444
    Zustimmungen:
    1.661
    :klopf:

    Du solltest mal vorbeikommen, dann schauen wir nochmal wie ausgeprägt dein Hörsinn ist. :deal:

    Und nichts geht über einen fetten Cpu Kühler im Gehäuse. :headbang:
     
  11. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Nimm einen 240er Radiator mit mind. 38 mm Dicke und das am besten im Doppelpack. Vergiss den 120er, das bisschen Volumen ist nicht der Rede wert. Die EK-Fans sind keine Lautstärke-Wunder, bin auch kein Fan von PWM-Lüftern auf Radiatoren. Das andauerende hoch und runter treibt dich noch zu den Peasants. Nimm Lüfter mit tiefen RPM-Limits und lass die auf ihrer gleichbleibenden Drehzahl laufen. Diese hier sind z.B. für 38 mm Radiatoren mehr als ausreichend.

    Drive-Bays sind praktikabel, aber erfahrungsgemäss nicht unbedingt die leisesten, da schlecht zu entkoppeln. Die D5 lässt sich über PWM drosseln, taugt aber nix, da dir auch hier die unterschiedlichen Drehzahlen auf den Sack gehen werden. Ich empfehle ein Aquaero 5 oder mind. poweradjust 2 und eine Drehzahlfixleistung von etwa 60 bis 70 Prozent der Nennleistung. Auf keinen Fall bei voller Leistung laufen, da kannst du dir auch direkt vier Noctua Lüfter auf die Radis knallen und Djembé spielen.

    GPU und CPU-Block sind natürlich GOAT. Es mag Exemplare von anderen Herstellern geben, die dank ausgeklügelterem Konzept noch ein paar Grad weniger raushauen, optisch gibts aber nichts vergleichbares. Bei der Backplate würde ich sogar noch auf die "echte" 1080 Ti Version warten, folgt bestimmt bald. Das Coolant ist ein Konzentrat, brauchst also zusätzlich noch destilliertes Wasser. Mischverhältnis steht dabei. Rest scheint ok zu sein.

    Ohhhh doch. :grins:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  12. Copado

    Copado

    Beiträge:
    15.421
    Zustimmungen:
    11.192
    Fast 600€ nur für die Kühlung :ugly:
     
  13. Roitherkur

    Roitherkur

    Beiträge:
    2.309
    Zustimmungen:
    914
    #Bonzentreff
     
  14. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Also knapp die Hälfte einer anständigen CPU. Passt doch. :grins:
     
  15. rockanimal CH

    rockanimal CH

    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1.821
    Laut deiner Beschreibung hab ich ziemlich viele Fehler gemacht :ugly:. 9x Noctua auf dem MoRa3 :lol:. Wobei die auf 900RPM beschränkt sind. Habs gestern kurz getestet, war jedenfalls sehr ruhig das ganze.

    Edit
    Und die D5 kann man doch auf ner bestimmten Drehzahl fixen oder?

    @flexx ich bin auf der Suche nach einem Durchflusssensor welchen ich an mein Mainboard (Asus Maximus Code) anschliessen kann. Allerdings find ich da kaum was oder bin mir nicht sicher was kompatibel ist. Das MB hat aber extra nen 3Pin Anschluss dafür.
    Du kennst nicht zufälligerweise grad was gutes?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2017
  16. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Ach ist doch nur Spass mit den Noctuas. Die taugen schon, sind einfach potthässlich. :D

    Dank den fehlenden Informationen/Spezifikationen der Flow/Temp-Inputs seitens Asus kann ich dir keine wirkliche Empfehlung aussprechen. Im ASUS Forum scheint da aktuell auch nur Rätselraten vorzuherrschen. Also entweder auf Risiko gehen oder abwarten. Ist ja doch noch ein relativ frisches Board.

    Ich persönlich verwende eine Aquaero 5 mit Aquacomputer Durchflusssensor und einer DDC, die mittels Spannungseingabe reguliert wird. Bei Systemstart dreht die Pumpe für ersten drei Sekunden mit voller Spannung, danach regelt die Aquaero auf 7,2 Volt runter. Ist bei meiner die perfekte Kombination aus Lautstärke (bzw. Lautlosigkeit) und Leistung. Kann die Kombo nur empfehlen. Schon alleine aufgrund des Komforts einer systemintegrierten Steuerung und Überwachung.
     
    rockanimal CH und superschaf gefällt das.
  17. Peter Grant

    Peter Grant Alles im Fluss

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    317
    Mein Finger kreist auch gerade über der 1080 TI im Einkaufswagen. Kauflust nach neuer Hardware. Die letze Anschaffung ist schon bald ein Jahr her. *Durchatmen*
     
  18. Dow Jones

    Dow Jones ASCEND TO ULTRA

    Beiträge:
    38.127
    Zustimmungen:
    7.646
    Eh ihr die Karte ausreizen könnt, gibt es doch schon wieder 2 neue Generationen? Wieso gebt ihr dafür 800€ aus!?
     
  19. Shakyor

    Shakyor

    Beiträge:
    2.561
    Zustimmungen:
    1.285
    Man bekommt ne 1080ti doch easy klein. Sei es 4k oder 1080p
     
    Peter Grant gefällt das.
  20. flexx

    flexx Moderator

    Beiträge:
    73.830
    Zustimmungen:
    40.305
    Woher kommt eigentlich immer diese Annahme? Hab ich jetzt schon öfters aufgenommen. Klar sind High End Karten relativ potent und die meisten Spiele prinzipiell nicht sehr fordernd. Das gilt aber immer nur unter der Annahme, dass die Leute einen 1080p (oder meinetwegen 1440p) Monitor bei sich stehen haben. Reicht ja für die meisten auch aus.

    Da gibts aber noch ganz andere Szenarien wie VR, 4K-Monitore/Inhalte, Multiple-Monitor-Setups, Downsampling usw. die unter bestimmten Umständen auch die besten Karte in die Knie zwingen. Meistens steht der Preis einer solchen Karte dann mehr oder weniger auch wieder im Verhältnis zum finanziellen Aufwand des Setups.

    Gerade diese Freiheiten und Spielereien sind doch das geile am PC-Gaming. :D
     
    wil, nbk90210, Peter Grant und 3 anderen gefällt das.