1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

KT Euer Verhältnis zu Büchern

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Trayal, 12. Juli 2017.

?

Euer Verhältnis zu Büchern

  1. Bücher?

    20,5%
  2. 1-5 Stück im Jahr

    30,8%
  3. habe regelmäßig immer min. ein Buch in der Mangel

    20,5%
  4. Bücherwurm FTW!

    12,8%
  5. Papier only

    24,4%
  6. Papier & Digital

    26,9%
  7. Digital only

    11,5%
  8. überwiegend Fach/Sachbücher

    15,4%
  9. überwiegend Belletristik

    14,1%
  10. lese querbeet

    33,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. ES Blackburn7

    ES Blackburn7

    Beiträge:
    3.207
    Zustimmungen:
    1.381
    Lese leider viel weniger, als ich es eigentlich will. Mein Letztes Buch habe ich vor knapp 2 Jahren gelesen. Aus dem gleichen Grund wie drizzt.

     
  2. drzoidberg

    drzoidberg

    Beiträge:
    2.415
    Zustimmungen:
    1.819
    [​IMG]
     
  3. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    14.676
    Zustimmungen:
    9.431
    Mach ich aber auch bei einigen Büchern, die ich eh nicht noch einmal lesen würde und die nur mittelmäßig waren. Nur wegschmeißen würde ich die nie. Hab ich bei einem Buch gemacht, welches einfach unfassbar mies war. Reiner Schutz anderer potentieller Opfer.
     
  4. Shaike

    Shaike How many seconds in eternity?

    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    3.897
    Lese eigentlich sehr gerne, in letzter Zeit aber durch Schule+Arbeit einfach zu müde und kann mich dann einfach nicht aufraffen. Im Urlaub und im Sommer draußen auf der Terrasse lese ich aber immer noch sehr viel. Außerdem Papier only, Digital kommt mir nicht ins Haus :D
     
    flexx gefällt das.
  5. nbk90210

    nbk90210 Rocktastisch!

    Beiträge:
    7.550
    Zustimmungen:
    4.095
    Zu meiner Schande muss ich gestehen dass ich in den letzten Jahren kein Buch gelesen habe.

    Für die Uni halt Auszüge aus Büchern aber in der Freizeit kein einziges.

    Macht mir einfach keinen Spaß.
    Finde ja schon adventures mit zuviel Text nervig.

    Allerdings lese ich gerne und viel wenn mich ein thema richtig interessiert ( sport, geschichte, Technik)

    Allerdings sind das keine Bücher sondern Fachmagazine, online Artikel, Zeitungen, Foren Beiträge etc)
     
  6. camahan

    camahan Hallodri

    Beiträge:
    28.701
    Zustimmungen:
    9.803
    Hab früher mehr gelesen, komme in letzter Zeit weniger dazu.
     
  7. JokerofDarkness

    JokerofDarkness ist Blu-ray Papst!

    Beiträge:
    3.993
    Zustimmungen:
    3.104
    Platz ist ja relativ, denn ich darf mich sehr dankbar schätzen, dass ich mit zwei Kindern gesegnet bin, die auch gerne und viel Bücher lesen, zumal meine Tochter in ihren ersten 6-7 Schuljahren doch sehr mit ihrer Legasthenie zu kämpfen hatte und es echt mehr Krampf, als Genuss für sie war. Irgendwann platzte aber der Knoten und ich war happy, als Sie mir damals nach 3 Wochen freudestrahlend mitteilte, dass sie mit der kompletten Percy Jackson Reihe durch war.
     
    olle Frikadelle gefällt das.
  8. Cthulhu

    Cthulhu

    Beiträge:
    14.676
    Zustimmungen:
    9.431
    Ja klar, aber unterm Strich hast du trotzdem deutlich mehr Platz zur Verfügung. Meine Sohn ist auch schon großer Bücherfan. :) Hab leider schon einen ganzen Haufen Bücher in den Keller verbannen müssen.
     
  9. enix

    enix Kanji-Ninja

    Beiträge:
    5.891
    Zustimmungen:
    552
    Ohne Bücher geht gar nicht... vielleicht bin ich mit meinen 31 auch altmodisch aber bis heute bin ich überzeugt, dass man ein gutes Buch braucht, um sich wirklich in ein Thema reinzufuchsen. Ich gebe mir auch digital viel und Video-Schulungen sind ebenfalls eine nette Erfindung des WWW, aber ganz ohne Bücher/Abhandlungen (oder sagen wir einfach Text) kommt keine auch nur halbwegs gescheite Überlegung weiter.

    Stehe aber eher auf wissenschaftliche Abhandlungen, geschichtliches, Fachmagazine, Biographien und co. Fiktion eher gaaaaaaanz selten. Dann auch lieber Klassiker als moderne Romane oder Sci-Fi. Damit kann ich gar nichts anfangen. Hier tut es auch ein Film oder eine Serie, wenn ich nicht überwiegend was lernen, sondern mich unterhalten lassen will.

    Und irgendwie bevorzuge ich physische Bücher dann doch. Zwinge mich aber immer wieder zum eReader , da die Vorteile einfach auf der Hand liegen. Insbesondere auf Geschäftsreisen hab ich keine Lust und keinen Platz auf 2 400 Seiten Wälzer. Vermisse die Haptik eines Buches dann aber doch schnell.
     
  10. Zhadow

    Zhadow Unartiger Hund

    Beiträge:
    13.555
    Zustimmungen:
    3.723
    Ist gerade der richtige Zeitpunk diese Umfrage bei mir. Gerade in diesem Jahr habe ich wieder vermehrt angefangen Bücher zu lesen, vor allem auf dem Kindle. Gerade wenn man unterwegs ist, macht es einem das Leben schon viel einfacher und angenehmer. Aber das Feeling und auch den Geruch von richtigen Büchern kann ein eBook halt nicht ersetzen. Im Moment lese ich hauptsächlich Fantasy, Sci-Fi und Horror Romane. Aber auch andere Genres finde ich natürlich hochinteressant. Bin da relativ allem gegenüber aufgeschlossen.
     
  11. Slurms Mc Kenzie

    Slurms Mc Kenzie

    Beiträge:
    9.092
    Zustimmungen:
    607
    Ich kaufe zwischen 20 und 30 Bücher im Jahr. Das ist alles Fachliteratur. Ca. jedes zweite Jahr kaufe ich im Urlaub irgendeinen Belletristik Kram. Was Kommentare angeht bin ich mittlerweile auf digital content (Beck Online) umgestiegen. Abgesehen davon finde ich jedoch Papier deutlich angenehmer. -> Wo stand das Argument nochmal? Achja, Rz 28 war rechts oben auf der Seite. Das hin und her scrollen geht mir, beim digitalen content, schon sehr auf die Nüsse.

    Oh halt: ausgenommen natürlich Comics und Pen n Paper Regelwerke. Gerade erstere kommen monatlich, in relativ unvernünftig hoher Stückzahl und ausschließlich als print-Ausgabe ins Haus.
     
  12. Fuchs

    Fuchs

    Beiträge:
    5.443
    Zustimmungen:
    2.841
    Lese gerne und viel, würde mich aber trotzdem nicht als Bücherwurm bezeichnen. Ich lese querbeet und wechsle auch zwischen Papier und digital. Bei meinem fortgeschrittenen Alter (Baujahr 1971) ist es durchaus ein Vorteil, dass man die Schriftgröße einstellen kann und durch die Hintergrundbeleuchtung stört man die Partnerin weniger, wenn man noch lesen will und sie will schon schlafen.

    Edit: Hätte bei Interesse Science Fiction Sagas zum Abgeben gegen Porto.
     
    Cthulhu gefällt das.
  13. Hijacker

    Hijacker My WARMUP is your WORKOUT !

    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    744
    Paper und Kindle, ca. 5-10 im Jahr...! Meistens Thriller...
     
  14. Arthur le perroquet

    Arthur le perroquet JACK CARVER 81

    Beiträge:
    12.367
    Zustimmungen:
    2.745
    Nutze Bücher aus meinen Studium ab und zu wenn es windig ist damit das Fenster nicht so knallt.

    Bücher sind einfach Dreck für mich!
     
  15. Retro

    Retro Fortschritts- verweigerer

    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    878
    Wenn ich lese sind es meist Fach/Sachbücher/Zeitschriften- oder Comics.
    Romane nur äusserst selten, der letzte war Leonie Swann's "Garou" bei erscheinen 2011... :O_o:

    Und natürlich Papier only. Digital lese ich nur Foren.
     
  16. ceilitza

    ceilitza

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir kommt das immer auf meine Zeit an, also es gibt Phasen wo ich denn letztendlich wirklich viel lese und eines nach dem anderen verschlinge und es gibt wieder Phasen, wo es einfach so ist, dass ich lieber die Glotze laufen lasse und mich da ablenke - wie gesagt, persönlicher Stimmungsmood!