1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Durchgespielt! - Der Thread!

Dieses Thema im Forum "KT Lounge" wurde erstellt von Urgs, 6. Juni 2009.

  1. Screeny

    Screeny

    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1.165
    INSIDE

    WTF did I just play :D

    Letzte Nacht in einer Sitzung mit Kopfhörern gespielt, ist ja nur ein harmloser Puzzle Plattformer, was soll da schon schiefgehen...?

    Man, war das intensiv. Einmal hab ich mich richtig erschrocken und sonst war ich extrem angespannt. Das hab ich echt nicht erwartet. Die Atmosphäre in diesem Spiel ist unglaublich.

    Die letzten 20 Minuten dann... ich hab keine Ahnung, was das alles sollte und was ich da gerade gemacht hab, aber man, war das verstörend. Und großartig. Hat mich alles total an David Lynch erinnert. Ein spielgewordener Albtraum. Unbedingt spielen, wenn ihr Lynch Fan seid!

    Das Spiel an sich ist auch einfach nur unglaublich gelungen, die Puzzles machen riesigen Spaß, es gibt ständig neue coole Ideen und nichts wirkt in die Länge gezogen.

    So unglaublich gut. LIMBO war ja schon ganz okay, aber INSIDE ist verdammt nahe an der Perfektion.

    10+/10
     
  2. Flips

    Flips

    Beiträge:
    38.219
    Zustimmungen:
    20.443
    [​IMG]

    Wurde zwar gewarnt, aber wollte mal wieder nen kurzen Shooter und das Ding gabs da grad im $1 Tier bei nem Bundle. Wirklich nicht gut. Da hätte ich genauso gut 3,5h lang ne weiße Wand anstarren können.
     
    olle Frikadelle und Zerfikka gefällt das.
  3. Bautinho88

    Bautinho88 Ja wir schwören Stein und Bein...

    Beiträge:
    7.455
    Zustimmungen:
    4.449
    [​IMG]
    Mein 2. Run nach 2008 oder so. Hatte nicht mehr alt zu viel davon in Erinnerung, so konnte ich es nochmal richtig genießen.
    Das Kampfsystem war damals seiner Zeit weit voraus. Es fühlt sich heute immer noch frisch an und nicht iwie angestaubt.
    Das Gambit System erlaubt einem die Kämpfe nahezu automatisch ablaufen zu lassen. Man kann es aber auch einfach ausstellen und ein klassisches Active-Time-Battle nutzen. Jeder wie er mag.

    Die Geschichte ist solala. Politstory ohne viel Tiefgang. Der Antagonist ist leider nicht so präsent und weit von einem Sephiroth entfernt. Selbt einem Seymour aus FFX kann er nicht das Wasser reichen. Aber ist ok. Mehr leider nicht.

    Die offene Welt und damit verbunden, dass es keine Zufallskämpfe mehr gibt, laden definitiv zum Erkunden ein. Man grast jeden Winkel der Map ab und freut sich einen neuen Zauber oder eine starke Waffen in einem Schatz zu finden.

    Insgesamt würde ich Teil 12 nach 7 und 10 auf Platz 3 einsortieren.

    Hier vergebe ich 8 von 10 Chocobos
     
    olddeadman30 gefällt das.
  4. DoK

    DoK Sauregurkenzeit

    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    1.557
    RIME

    Nach Hellblade nun auch endlich Rime beendet.
    Sehr schönes Spiel, welches sein volles Potential erst im letzten Spieldrittel entfaltet.
    Charmante Grafik und unglaublich toller Soundtrack!
    Nach diesem Spiel und dem zuvor beendeten Hellblade frage ich mich langsam ernsthaft: Wozu noch Vollpreistitel? Diese Games machen vor, wie es gehen kann.
    Und wenn ich in die Update-Historie schaue: Version 1.0 (!!!)
    Liebe "AAA"-Titel, Update Version Nr. 27.9.2, so geht das!
     
    olle Frikadelle gefällt das.
  5. Prinz Arthur

    Prinz Arthur

    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    577
    The Witcher 3

    Bin nun durch, auch mit allen DLCs. Habe nachgesehen, der erste Spielstand ist vom 2.12.2016. War also eine ziemlich lange Reise und das spricht auf jeden Fall für den Umfang. Eigentlich würde ich den Umfang auch als die größte Stärke des Witchers bezeichnen. Und dabei waren die Stories nie langweilig und immer abwechslungreich, leider beschränkte man sich beim Gameplay in gefühlt 99% der Quests darauf, irgendwas mit den Hexersinnen abzusuchen. Und da verschenkt das Spiel sehr viel Potential, denn so lang Witcher auch ist, gibt es nie mal einen interessanten Dungeon, Puzzles oder Abwechslung beim Gameplay. Es gibt noch die Kämpfe, aber das ist so unpräzise und schwammig, dass ich über jeden Encounter-Verzicht dankbar war.

    Letzten Endes haben "nur" das Sightseeing der Spielwelt und die Neugier auf die nächste Zwischensquenz motiviert. Aber das immerhin 97 Stunden. Und ich hatte dabei trotz aller Kritk auch meinen Spaß (habe auf einfach gespielt), vor allem die Quests um Keira Metz und dem roten Baron werden mir gut in Erinnerung bleiben, ansonsten fande ich die Hauptstory leider nicht so spektakulär wie es der Umfang verspricht, wenn auch bei weitem nicht schlecht. Dafür haben mir die DLCs durchgehend gut gefallen, besser als das Hauptspiel selbst. Heart of Stone war mein Highlight, da habe ich teilweise mitgelacht und gefiebert wie in einem guten Film. Und B&W fande ich von der Haupstory zwar einen Tick schwächer, wenn auch straffer als das Hauptspiel, dafür hat es die Spielwelt und die Atmosphäre wieder rausgerissen. In Kombination mit der schönen Musik war das schon meditativ.

    Geralt als Held muss ich auch loben. In den knapp 100 Stunden fande ich ihn nervig oder anstrengend, ganz im Gegenteil. Immer höflich, zurückhaltend, aber auch furchtlos. Dazu trägt auch die imo sehr gute deutsche Stimme von Geralt bei. Generell fande ich die deutsche Vertonung sehr gelungen, es gibt nur wenige Ausreißer nach unten.

    Die letzte Zwischensequenz war auch eine nette Geste an den Spieler und hat das Erlebnis würdig abgeschlossen. Ich war traurig, als es vorbei war, aber auch darüber, dass es mit mehr Antrengungen beim Questdesign und Kampsystem viel besser hätte sein können. Wäre dann mit Sicherheit eins der besten Spiele aller Zeiten neben Metroid Prime, Zelda OoT etc. So erreicht es diesen Status nicht ganz, aber fast so gut ist doch ein tolles Lob, oder?
     
    DoK und Flips gefällt das.
  6. Evin

    Evin

    Beiträge:
    17.227
    Zustimmungen:
    929
    Uncharted 4 - A Thief's End

    Optisch und hinsichtlich der Inszenierung einfach unglaublich gut. Setpieces die einem den Atem rauben, Actionsequenzen die einen nur mit offenem Mund zurück lassen... aber irgendwie hat es mich nicht so abgeholt wie erhofft.

    Es lag mitunter daran, dass ich Idiot mit Schwierigkeitsgrad "Hard" begonnen hatte, und irgendwann darauf vergessen hatte. In weiterer Folge mutierten die Gegnerwellen ab der Hälfte des Spieles zum echten Nervfaktor. :kotz: Ich werde einfach mit dem Gunplay von Uncharted nicht warm. Es fühlt sich einfach nicht richtig an; und gerade auf Hard sind die Gegner echte Kugelschwämme... :roll:

    Ja, jedenfalls hat mich das hart genervt und total das Pacing zerstört. Selber schuld, aber ist halt so...


    Übrig bleibt ein trotzdem mehr als gelungener Abschluss einer grandiosen Spielereihe. Der Epilog ist echt schön gemacht. :) Wenn ich darüber nachdenke, überkommt mich eine angenehme Melancholie; solange hat man nun Drake auf seinen Abenteuern begleitet und nun
    kann er gemeinsam, etwas ergraut, gemeinsam mit seiner Frau ihrer Tochter von seinen Abenteuern erzählen. Und überall Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit, Sully und sein Bruder,...

    Geht schon in Ordnung. :D
     
    Nasreddin und Flips gefällt das.
  7. Flips

    Flips

    Beiträge:
    38.219
    Zustimmungen:
    20.443
    Hatte ja gehofft, dass das mal besser wird. Habs u.a. deswegen bisher noch nie geschafft mal einen Teil zu beenden :O_o:
     
  8. ES Blackburn7

    ES Blackburn7

    Beiträge:
    3.219
    Zustimmungen:
    1.407
    Hellblade: Senua's Sacrifice

    [​IMG]

    Eines der audiovisuell und inszenatorisch beeindruckendsten Videospiele, die ich bisher gespielt habe.

    Generell werden dem Spiel langweilige Rätselpassagen und ein zu simples Kampfsystem vorgeworfen. Ersteres hat sich für mich leider bewahrheitet, in der Hinsicht gab es zu wenig Abwechslung. Einige der Rätsel haben sich gezogen wie ein Kaugummi und standen somit dem Pacing im Weg. Mag möglicherweise auch an mir liegen, bei Rätseln in Videospielen hab gerne mal ein Brett vorm Kopf.

    Die Kämpfe fand ich allerdings sehr spannend und nervenaufreibend. Das Gameplay ist sehr präzise, wuchtig und responsiv. Simpel ist das Kampfsystem zwar schon, aber es hat seinen Zweck völlig erfüllt und hätte im Anbetracht der Spielzeit von ~8 Stunden bei einem Spiel mit Fokus auf seiner Erzählung auch nicht komplexer sein müssen.

    Besonders erwähnenswert finde ich die Protagonistin, dessen komplexe Gedankenwelt nahezu permanent aus allerlei Blickwinkeln beleuchtet wird. Ein sehr interessanter Charakter, der mir stellvertretend für diese Videospielgeneration im Gedächtnis bleiben wird.

    Trotz der Rätsel hat das Spiel aufgrund der sonstigen Stärken einen hohen Platz in meiner diesjährigen GotY-Liste sicher.



    Undertale

    [​IMG]

    Ein sehr interessantes Oldschool-RPG mit unglaublich stumpfen und bekloppten Humor (im positiven Sinne) und ein paar sehr netten Storytwists und Mindfucks. Charaktere und Musik sind ebenfalls toll und das Kampfsystem ist mit allerlei Geschicklichkeitseinlagen im Stil von WarioWare's Minispielen reichlich abwechslungsreich.

    Das Spiel wurde rund um seinen Release ziemlich stark in der Indieszene gehyped und ich kann das nun sehr gut nachvollziehen.
     
    Dr.Para, Trayal, Nasreddin und 3 anderen gefällt das.
  9. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    [​IMG]

    Nachdem ich Sonic 1 durch hatte meine @Frequenzberater ja das der 2. Teil noch besser ist. Also hab ich mich hingesetzt und Sonic 2 eben beendet. Ich muss sagen das er nicht untertrieben hat. Der 2. Teil toppt den ersten Teil klar. Die Grafik sieht schärfer aus, die Musik wirkt besser und das Leveldesign ist fantastisch. Die Level sind größer und es gibt so viele Wege und Möglichkeiten etwas zu erkunden und zu finden. Das ist das geniale, jeder kleine Weg den man findet bietet eine Belohnung, extra Ringe, ein Schutzschild oder ein Leben. Es wird immer belohnt wenn man sich die Zeit nimmt das Level genau zu erkunden. Sehr gut. Auch die Bosse in den Stages, bzw der Boss Eggman, erscheint in jeder Stage in einer anderen Form und es wird jedes mal eine andere Art benötigt ihn zu besiegen. Die Form des Bosses ist an das Thema der Stage angelehnt so das man obwohl es immer der selbe Boss ist immer eine neue Form bekommt. Das steigert auch die Freude auf den Boss da man immer wissen will was nun für eine Form kommt. Das Ding ist einfach ein perfekter Plattformer, gibt eigentlich nix auszusetzen. Herrlich
     
    Frequenzberater und bestoftimes gefällt das.
  10. Bautinho88

    Bautinho88 Ja wir schwören Stein und Bein...

    Beiträge:
    7.455
    Zustimmungen:
    4.449
    @olddeadman30

    Schon mal das gespielt?
    [​IMG]

    Damals auf dem NES geliebt, aber nie beendet
     
    olddeadman30 gefällt das.
  11. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    Hab ich kürzlich erst geschrieben als ich Castlevania 3 durch gezockt hab. Den Teil lasse ich bewusst aus. Hab da nur schlechtes gelesen die mir absolut nicht zusagen. Diese häufige einblenden von Texten, und diese berühmte Stelle wo man fest hängt und absolut nicht weiß wie man weiter kommen soll. Bis jetzt hab ich noch keine Motivation mich da ran zu trauen.
     
  12. bestoftimes

    bestoftimes Jag mår bra, tack!

    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    3.688
    Meine Lieblingsteile sind ja Sonic 3 und Sonic & Knuckles. Bin gespannt, wie dir die gefallen. Generell finde ich alle 4 Teile großartig.

    Und Dienstag Sonic Mania. :waah:
     
    Frequenzberater und olddeadman30 gefällt das.
  13. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    ja Teil 3 zock ich als nächstes. Dann hab ich erstmal die Trilogie durch. Vllt geb ich Sonic und Knuckles auch noch ne Chance. Ist das denn auch ein klassischer Sonic Teil oder was komplett anderes?
     
  14. bestoftimes

    bestoftimes Jag mår bra, tack!

    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    3.688
    Klassischer Sonic Teil. Das ist der direkte Nachfolger vom dritten Teil. Eigentlich sollten Sonic 3 und Sonic und Knuckles als ein einzelnes Spiel released werden.
     
    olddeadman30 gefällt das.
  15. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    cool danke. Wenn Teil 3 auch so gut ist wie 2 überleg ich mir den 4. gleich ran zu hängen.
     
    bestoftimes gefällt das.
  16. Frequenzberater

    Frequenzberater elektrischer Freudenspender

    Beiträge:
    18.270
    Zustimmungen:
    10.898
    Mach es direkt richtig und zock es kombiniert:

    [​IMG]

    So hast du das komplette Spieleerlebnis wie es ursprünglich gedacht war. Wenn du Sonic 3 für sich allein spielst magst du evtl etwas enttäuscht sein. Das Spiel ansich ist super, hat aber nur 6 Zonen.
     
  17. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    was das denn? Ein spezielles Modul von Sonic und Knuckles? Was hab ich dann für Vorteile?
     
  18. WaldGespenst

    WaldGespenst 16-Bit Heavy Metal

    Beiträge:
    19.007
    Zustimmungen:
    5.425
    @olddeadman30

    was hast du eigentlich früher gespielt das du erst jetzt nach über 20 jahren die ganzen spiele klassiker nacholen musst? ...gerade die Sonic spiele hat doch praktisch jeder schon mehrfach durch !?

    und das ist kein spezielles Sonic & Knuckles sondern einfach nur Sonic & Knuckles mit aufgestecktem Sonic 3.... ein bisschen mehr fachwissen hätte ich mir von dir schon erwartet... also ehrlich :O_o:
     
    Deichkind gefällt das.
  19. olddeadman30

    olddeadman30

    Beiträge:
    12.972
    Zustimmungen:
    6.214
    Lol wie schon mal gesagt hatte ich damals nur eine Konsole, das NES. Meine Eltern waren der Meinung das eine Konsole im Haus reicht. So war ich mir schon damals der vielen Spiele bewusst aber ich hab sie halt nicht bekommen. Mein damals bester Kumpel hatte ein SNES und da konnte ich zumindest F-Zero und Super Mario spielen. Mein Cousin hatte ein Master System wo ich ab und zu Alex Kidd zocken konnte. Sonst ging da halt nix. Außer das früher in den Spielzeugläden Konsolen standen zu Demonstrationszwecken und man da kostenlos spielen konnte hab ich sonst kein Bezug gehabt.

    Konnte meine Eltern dann unter dem Vorwand das ein PC gut und wichtig für die Schule ist dazu bringen mir einen zu kaufen und ab dann hab ich eig nur PC gezockt. Erst in den letzten 8 Jahren wo ich wirklich sammle hab ich die Möglichkeit die anderen Konsolen und Spielen die ich nie hatte nach zuholen.

    Das mit dem Sonic und Knuckles tut mir leid, ich gelobe Besserung ;)
     
  20. Türenmacher

    Türenmacher IO Independent Content Team

    Beiträge:
    23.606
    Zustimmungen:
    12.231
    Battlefield 1 (EAA)
    Recht belanglos. Kurze, eigenständige "War Stories" sind an sich eine gute Idee für einen Shooter, doch von den 6 Missionen waren nur 3 spielenswert, 2 davon aber richtig cool. Was es technisch sauber macht, wird durch zu viel stillosen Bombast und austauschbares Gunplay runtergezogen. Beste BF-Kampagne ist für mich nach wie vor Hardline. BF1 landet in der Wertung bei okayigen 3.0, vor allem für den Versuch innerhalb eines frischen Settings.
     
    Flips gefällt das.